Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Fast 50 Verletzte bei Unfällen auf Brandenburgs Straßen
Lokales Polizei Fast 50 Verletzte bei Unfällen auf Brandenburgs Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 29.10.2018
392 Unfälle zählte die Polizei am Wochenende in Brandenburg. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Für Polizei und Rettungskräfte gab es am Wochenende viel zu tun: Bei Verkehrsunfällen sind zwischen Freitag und Sonntag 48 Menschen auf Brandenburgs Straßen verletzt worden. Insgesamt zählte die Leitstelle der Polizei in dem Zeitraum 392 Unfälle.

Am Freitag etwa kam ein 19- jähriger Golf-Fahrer auf der A 10 nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mit der Mittelschutzplanke. Er musste mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Anzeige

Im Landkreis Teltow-Fläming rutschte am Samstag ein Motorradfahrer auf einer Ölspur aus. Bei dem Unfall in Großbeeren wurde er verletzt und kam ins Krankenhaus.

Ein Mann wurde Freitagnachmittag bei einem Unfall in Wustermark schwer verletzt, nachdem er mit einem Lkw zusammen prallte, der ein Stoppschild überfahren hatte.

Ebenfall am Freitag nahm eine Autofahrerein einem Radler die Vorfahrt an einer unübersichtlichen Straße in Alt Ruppin. Ein Krankenwagen brachte den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus.

In Treuenbrietzen musste die Johanniter-Straße am Sonntagabend vollgesperrt werden, weil ein Kleinwagen in einer Kurve von der regennassen Straße abgekommen war. Das Auto blieb im Straßengraben stecken, der Fahrer blieb unverletzt.

Von MAZonline

29.10.2018
Neuruppin Neustadt/Kyritz/Neuruppin/Fehrbellin - Alkohol und Drogen am Steuer
28.10.2018