Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Feuer vernichtet 30 Hektar Gerste
Lokales Polizei Feuer vernichtet 30 Hektar Gerste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:43 03.07.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Oehna: Feuer vernichtet 30 Hektar Gerste

Am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr ist es auf einem Feld hinter dem Ortsausgang von Oehna zu einem Brand auf einem Feld gekommen. Der Rauch war so stark, dass die Landesstraße L 811 bis etwa 18.15 Uhr gesperrt werden musste. Trotz des sofortigen Einsatzes der Feuerwehr sind den Flammen etwa 30 Hektar Gerste zum Opfer gefallen, was einen Schaden von einigen zehntausend Euro nach sich zog. Nach ersten Erkenntnissen ist der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit durch Funkenflug von einem vorbeifahrenden Zug ausgelöst worden.

+++

Jänickendorf: Waldbrand in der Nacht

Am Freitagmorgen wurde der Polizei gegen 1.45 Uhr ein weiterer Brand bei Jänickendorf gemeldet. Etwa 2000 Quadratmeter Wald und Waldboden wurden durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Eine Ursache steht allerdings noch nicht fest. Hier ermittelt die Kripo zum Verdacht der Brandstiftung.

+++

Jüterbog: Motorrad entwendet

Von einem Gartengrundstück in Jüterbog ist eine Yamaha YBR 125 mit dem amtlichen Kennzeichen TF-O 685 gestohlen worden. Dazu brachen die Täter das Gartentor auf. Die Tat passierte zwischen Mittwoch, 21.30 Uhr und Donnerstag, 20 Uhr. Die Polizei leitete Fahndungsmaßnahmen ein.

+++

Hohenseefeld: Wegen Wildschwein gegen Baum gefahren

Auf der Landstraße zwischen Hohenseefeld und Illmersdorf ist ein Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark einem die Fahrbahn kreuzenden Wildschwein ausgewichen und dann gegen einen Baum geprallt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

+++

Großbeuthen: Ausschwenkender Anhänger beschädigt Auto

Auf der Landstraße zwischen Großbeuthen und Thyrow hat der Anhänger eines Sattelschleppers aus dem Kreis Herford beim Abbiegen ein Auto beschädigt, weil er zu weit ausschwenkte. Verletzt wurde niemand, es kam allerdings zum Blechschaden.

+++

Zossen: Lkw streift Zapfsäule

Ein Lkw hat am Donnerstag gegen 17 Uhr auf einem Tankstellengelände an der Stubenrauchstraße in Zossen die Zapfsäulenverkleidung gestreift. Die Säule war weiter verwendungsfähig und musste nicht abgeschaltet werden.

+++

Christinendorf: Müllwagen stößt gegen geparkten Pkw

Ein Müllwagen stieß am Donnerstag gegen 16.30 Uhr in der Christinendorfer Allee in Christinendorf gegen einen geparkten Pkw mit Berliner Kennzeichen. Grund war ein Fehler beim Rangieren.

+++

Diedersdorf: Zusammenstoß beim Ausparken

Auf der Diedersdorfer Dorfstraße stießen am Donnerstag gegen 19.30 Uhr ein Pkw aus Potsdam und ein Auto aus Potsdam-Mittelmark zusammen. Der Potsdamer Pkw-Fahrer hatte beim Ausparken nicht die notwendige Sorgfalt walten lassen. Verletzt wurde niemand, der Schaden liegt bei etwa 4000 Euro.

Von MAZonline

Prignitz Prignitz: Polizeibericht vom 03. Juli - Zündung kurzgeschlossen

+++ Perleberg: Gestohlener Pkw gefunden +++ Wittenberge: Einbruch in Garage +++ Wittenberge: Krankabel gestohlen +++ Kemnitz: Absperrtafel geklaut +++ Pritzwalk: „Erlkönig“ entwendet +++ Pritzwalk/ Perleberg: Kennzeichen abmontiert +++ Perleberg: Reh ausgewichen und im Zaun gelandet +++ Putlitz: Unfall beim Lingsabbiegen +++ Kleinower Ziegelei: Unfall beim Überholen +++ Lenzen: Schlüssel stecken lassen +++

03.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 3. Juli - Sechs Verletzte nach Unfall auf der A24

+++ Neuruppin: Unfall mit vier Fahrzeugen auf der Autobahn +++ Fehrbellin: Auto überschlägt sich +++ Neuruppin: Patientin flieht per Taxi nach Berlin +++ Wittstock: Neunjährige bei Unfall verletzt +++ Linum: Sturzbetrunken hinterm Steuer +++ Wittstock: Aufbauhelfer mit Stein und Ei beworfen +++ Kyritz: 80-Jähriger die Geldbörse gestohlen +++

03.07.2015
Polizei Mehrere Brände im Osthavelland in der Nacht zu Freitag - Wald und Ödland standen in Flammen

In der Nacht zu Freitag hat es in Falkensee, Seeburg und bei Schönwalde gebrannt. Die Ursache für die Feuer, die in kurzer Zeit nacheinander ausbrachen, ist laut Polizei noch völlig unklar. Bäume und Boden fielen den Flammen zum Opfer.

03.07.2015