Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Feuerteufel legt mehrere Brände
Lokales Polizei Feuerteufel legt mehrere Brände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:37 09.07.2013
Quelle: Peter Geisler

Luckenwalde: Feuerteufel legt mehrere Brände

Gleich mehrere Brände beschäftigen derzeit die Kriminalisten der Polizeiinspektion Teltow-Fläming in Luckenwalde. Zunächst war die Luckenwalder Feuerwehr am Sonntagabend kurz nach 17 Uhr zu einem Waldbodenbrand in die Straße des Friedens gerufen worden. Hier hatten 400 Quadratmeter Waldboden  gebrannt. Das Feuer war gegen 19 Uhr abgelöscht.

Am Montagmorgen stellte ein Mitglied des örtlichen Tennisvereines dann fest, dass zwei Werbetafeln, die sich an der Umzäunung des Tennisplatzes hinter dem Werner-Seelenbinder-Stadion befinden, angezündet worden waren. Bei den Werbetafeln handelt es sich um zwei mit Werbung bedruckte Kunststoffplanen von jeweils ca. 2 Metern Breite und 10 Metern Länge, die am Maschendrahtzaun der Tennisplatzumfriedung angebracht waren. Die Brandschäden an den Werbeplanen waren ca. 1x1 Meter und 1x 2 Meter groß. Offensichtlich sind die Flammen an beiden Brandstellen selbstständig wieder erloschen. Die Tatzeit in diesem Falle dürfte zwischen Sonntagmittag und Montagmorgen 9 Uhr liegen. Der Schaden wird auf ungefähr 1.000 Euro geschätzt.

Am Montagnachmittag gegen  14.50 Uhr  wurde durch die Feuerwehr bei der Nachkontrolle des Waldbodenbrandes vom Vortag festgestellt, dass es an gleicher Stelle wiederum brannte.

Ausgehend von einem dortigen Waldweg standen 10.000 Quadratmeter Waldboden in Flammen. Die Feuerwehr war mit sechs Einsatzfahrzeugen vor Ort und bekämpfte die Flammen. Auffällig dabei ist, dass sich die Brandstellen der beiden Waldbodenbrände und der angezündeten Werbeplanen am Tennisplatz in unmittelbarer Nähe befinden und nur 50 Meter auseinanderliegen.

Ein weiteres Mal wurden Polizei und Feuerwehr in der Nacht zum Dienstag zu einem brennenden Fahrzeug wiederum in die Straße des Friedens gerufen. Der Außenspiegel eines arkenden Ford Fiesta war angezündet worden. Auch hier konnte die Feuerwehr die Flammen löschen, jedoch wurden der Spiegel und teile der Beifahrertür des Ford beschädigt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf 500 Euro.

Schließlich brannten am Dienstagmittag in der Straße des Friedens ca. 1.000 Quadratmeter Wiese. Die Feuerwehr war kurz vor 12.30 Uhr alarmiert worden und mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Noch während der Löscharbeiten wurde die Feuerwehr zu einem neuerlichen Brand in der Straße des Friedens gerufen, den ein Bürger gemeldet hatte. Wenigstens in diesem Fall konnte nach Prüfung der Sachlage Entwarnung gegeben werden. Ein Anwohner hatte auf seinem Grundstück nur Gartenabfälle verbrannt. Dies wurde ihm auf Grund der Witterungslage und der daraus resultierenden Waldbrandgefahr untersagt.

Die Polizei geht in allen Fällen von Brandstiftung aus und prüft inwieweit hier auch auf Grund der räumlichen und zeitlichen Nähe ein Zusammenhang zwischen den Vorfällen gegeben ist.

Dazu bittet die Kriminalpolizei die Bevölkerung um Mithilfe. Wem sind im Zeitraum von Sonntag bis zum frühen Dienstagnachmittag im Bereich der Straße des Friedens, des dortigen Tennisplatzes sowie im Bereich eines unmittelbar angrenzenden Waldweges /Waldstückes als auch im Umfeld eines Wohnblockes, der sich in der Nähe des Abzweiges zur Berkenbrücker Chaussee befindet, verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer (03371) 6000 entgegen.

+++ 

Horstfelde Siedlung - Schünow: Fehler beim Rückwärtsfahren

Aufgrund eines Fehlers beim Rückwärtsfahren kam es am Dienstagvormittag auf der B246 zwischen einem Auto und einem Lkw mit Anhänger zum Zusammenstoß. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.050 Euro. Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde gefertigt.

Polizei Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 9. Juli 2013 - Radler gegen Radlerin

+++ Brandenburg an der Havel: Radler gegen Radlerin +++

09.07.2013
Polizei Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 9. Juli 2013 - A9: Hund vor Herrchens Augen überfahren

+++ A9, Beelitz - Brück: Hund vor Herrchens Augen überfahren +++ Werder (Havel): Schlagstock im Auto +++ Stahnsdorf: Wieder Kabel verschwunden +++

09.07.2013
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 9. Juli 2013 - Auto gegen Auto gegen Auto gegen Auto

+++ Potsdam: Auto gegen Auto gegen Auto gegen Auto +++ Potsdam West: Lkw und Auto aufgebrochen +++ Potsdam: Radlerin gegen Auto +++

09.07.2013