Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Feuerwehr kracht in Stand: Alkohol im Spiel?
Lokales Polizei Feuerwehr kracht in Stand: Alkohol im Spiel?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 26.04.2018
Der Unfallort in der Eisenbahnstraße ist abgesperrt. Quelle: Stähle
Werder

Auf dem Baumblütenfest in Werder (Havel) sind am Freitagabend fünf Menschen bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Ein Einsatzwagen der Feuerwehr war auf dem Festgelände in der Eisenbahnstraße in einen Bierstand gefahren. Nach Polizeiangaben wurden vier Festbesucher und der Standbesitzer von herabstürzenden Dachteilen getroffen. Sie wurden von Rettungskräften vor Ort erstversorgt und dann in Krankenhäuser der Umgebung gebracht. Inzwischen seien vier der fünf Personen wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden, bestätigte ein Pressesprecher der MAZ auf Anfrage.

Ein Polizist befragt Zeugen des Unfalls. Quelle: Julian Stähle

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist zunächst noch unklar. Nach Angaben der Polizei waren die Feuerwehrleute mit ihrem Wagen auf dem Weg zu einem Einsatz, um einen Brand in den Havel­auen zu löschen. Zeugen vermuteten gegenüber der MAZ, dass der Fahrer alkoholisiert gewesen sei. Der Pressesprecher der Polizei möchte das nicht bestätigen. „Wenn es denn so wäre, ist das Teil der Ermittlungen und dann würde ich nichts dazu sagen“, sagte er gegenüber MAZonline.

Die Ermittlungen der Polizei dauern weiterhin an. Der Unfallort in der Eisenbahnstraße wurde dazu am Freitagabend noch weiträumig abgesperrt. Die Händler an der Unfallstelle mussten ihre Stände bis auf weiteres schließen. Das Festgelände blieb aber geöffnet.

Von MAZonline

Zwei maskierte Männer haben am Dienstagabend in Dahme-Mark (Teltow-Fläming) eine Bank überfallen. Die Täter sind dabei äußerst brutal vorgegangen. Ihre Opfer bedrohten sie unter anderem mit einem Maschinengewehr. Bei dem Überfall konnten die Täter eine hohe Summe Geld erbeuten.

24.02.2016

Ein Spaziergänger findet am Ufer des Hechtsees eine blaue Tasche, öffnet sie und stutzt. Im Inneren blitzt und blinkt es: Schmuck. Der ehrliche Finder informiert die Polizei. Die hat auch schnell eine Vermutung. Bei dem Fund handelt es sich offensichtlich um die Beute aus einer Reihe von Wohnungseinbrüchen in Berlin und Brandenburg..

24.02.2016
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 23. Februar - Mehrfamilienhaus in Ketzin ausgebrannt

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Dienstag im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Ketzin ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, aber nach dem Brand kann in dem Gebäude niemand mehr wohnen. Die vier Mieter wurden in einer Gästewohnung der Wohnungsgesellschaft untergebracht.

23.02.2016