Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Haus vorerst nicht bewohnbar
Lokales Polizei Haus vorerst nicht bewohnbar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 11.07.2019
Die Feuerwehr hatte den Brand rasch im Griff. Quelle: DPA
Stahnsdorf

Über einen Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus der Wannseestraße in Stahnsdorf informierte eine Zeugin am Donnerstagmorgen die Polizei. Dort stellten die Beamten fest, dass ein Balkon im zweiten Stock des Hauses in Brand geraten war und sich das Feuer rasch ausbreitete. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits zuvor verlassen. Laut den Angaben der Polizei wurde niemand durch den Brand verletzt.

Flammen bald gelöscht

Die Feuerwehr konnte die Flammen binnen einer Stunde löschen. Durch das Feuer und die Löscharbeiten ist das Haus derzeit nicht mehr bewohnbar. Später am Tag kamen schließlich Kriminalisten und Kriminaltechniker zum Einsatz, die die Ursache des Feuers und die Umstände, die dazu führten, untersuchten. Die Polizei ermittelt derzeit wegen des Verdachts auf fahrlässige Brandstiftung.

Von MAZonline

Beelitz Erfolgreiche Suche - Vermisste Rentner wohlauf

Mit Fährtenhund und Hubschrauber hat die Polizei in Beelitz am Mittwoch nach zwei an Demenz erkrankten Rentnern gesucht. Am Nachmittag war eine 84-Jährige verschwunden – sie wurde mitten in der Nacht wohlbehalten gefunden. Ein 80-Jähriger hatte eine Pflegeeinrichtung verlassen. Ein Fährtenhund spürte ihn später in einem Dickicht auf.

11.07.2019

Die Polizei bittet bei der Suche nach einem Betrüger um die Mithilfe der Bevölkerung. Der Gesuchte hatte im Juli 2018 in einer Bankfiliale in Oranienburg widerrechtlich einen hohen Geldbetrag von einem Firmenkonto abgehoben.

11.07.2019

Bei Schwerpunktkontrollen im Amt Bad Wilsnack-Weisen sowie in den Städten Pritzwalk und Wittenberge achteten Polizisten besonders auf Rotlichtverstöße. Die Beamten stoppten 14 Verkehrsteilnehmer, die trotz roter Ampel nicht anhielten.

11.07.2019