Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Allein zuhaus: 10-jähriger Junge bemerkt Einbrecher – die flüchten
Lokales Polizei Allein zuhaus: 10-jähriger Junge bemerkt Einbrecher – die flüchten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 24.02.2019
Die Täter wollten durch das Fenster kommen (Symbolfoto). Quelle: dpa
Hennigsdorf

Am Sonnabendnachmittag wurde die Polizei über einen vermeintlichen Wohnungseinbruch in der Seilerstraße in Hennigsdorf informiert. Der 51-jährige Anrufer gab an, dass sich sein 10-jähriger Sohn gerade allein in der Reihenhauswohnung aufhält und verdächtige Geräusche aus Richtung der Hauseingangstür wahrgenommen hat.

Hebelspuren an der Eingangstür

Darüber informierte dieser sofort telefonisch seinen Vater und flüchtete in das Obergeschoss. Bei Eintreffen der Polizeibeamten waren keine verdächtigen Personen mehr vor Ort. Frische Hebelspuren an der Hauseingangstür untermauerten die Aussage des Jungen, sodass eine Anzeige wegen eines versuchten Wohnungseinbruches aufgenommen wurde.

Wahrscheinlich bemerkten die Täter, dass sich in der Wohnung noch eine Person befand und ließen daher von ihrem Vorhaben ab. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von MAZonline

Ein Hohen Neuendorfer hat mit einem Anruf bei der Polizei am Sonnabend für einen Großeinsatz gesorgt: Die Beamten sollten eine Schlägerei beenden. Doch es gab keine, der Mann hatte gelogen. Nun muss er sich dafür verantworten.

24.02.2019

Auf dem Schulweg spurlos verschwunden: Nach wie vor gebe es keine Hinweise auf den gegenwärtigen Aufenthaltsort der Mädchens. Seit Montag wird sie vermisst.

23.02.2019

Ein Wohnwagen und zwei Nebengebäude standen in der Nacht zu Samstag in Stahnsdorf in Flammen. Gasflaschen erschwerten den Einsatz der Feuerwehr.

26.02.2019