Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Knaller explodiert im Jackenkragen
Lokales Polizei Knaller explodiert im Jackenkragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 11.01.2016
Quelle: dpa
Baruth

Ein Zwölfjähriger ist am Freitagnachmittag in Baruth durch einen Silvester-Knaller schwer verletzt worden, den ihm ein Mitschüler in den Nacken gesteckt hatte. Der Zwölfjährige hatte gemeinsam mit zwei Mitschülern auf dem Schulgelände in Baruth Feuerwerkskörper gezündet. Plötzlich stecke ihm einer der Mitschüler einen bereits entzündeten Blitzknaller in den Kragen, der kurz darauf dort explodierte. Dabei erlitt der Junge Verbrennungen zweiten Grades auf dem Rücken.

Verletzt flüchtete er in das Schulgebäude, wo er auf eine Reinigungskraft traf. Diese brachte ihn in den Hort, von wo aus seine Eltern informiert wurden. Im Krankenhaus stellte ein Arzt dann die Verletzungen fest und behandelte den Jungen. Am Samstagnachmittag erstattete der Vater des Zwölfjährigen Anzeige. Nun ermittelt die Kripo wegen gefährlicher Körperverletzung. Über den Täter ist derzeit noch nichts näheres bekannt, so die Polizei auf MAZ-Nachfrage.

Von MAZonline

Havelland Havelland: Polizeibericht vom 11. Januar - Exhibitionist belästigt junge Frau

Ein unbekannter Mann hat am Bahnhof Seegefeld eine junge Frau erschreckt. Er hatte seine Geschlechtsteile entblößt. Die Frau suchte Schutz in einem Taxi.

11.01.2016

Bei einem Wohnungsbrand in Elsterwerda (Elbe-Elster) sind am Montagmorgen drei Menschen verletzt worden. Die Rauchentwicklung durch den Brand war so groß, dass die Rauschwaden auch noch in kilometerweiter Entfernung gesehen werden konnten. Jetzt ermittelt die Polizei wegen der Brandursache.

11.01.2016

Der Raubüberfall am Samstag hat nur wenige Sekunden gedauert, aber die Polizei ist zuversichtlich, die Täter zu schnappen. Der Überfall wurde von Passanten beobachtet und von einer Kamera im Laden aufgenommen. Einige Zeugen sind zudem nahe an die Täter herangekommen. Und auch der auffällige Fluchtwagen hat seine Spuren hinterlassen.

11.01.2016