Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Luckenwalde: 35-Jähriger attackiert Streifenbeamte
Lokales Polizei

Luckenwalde: 35-Jähriger attackiert Streifenbeamte

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 05.07.2021
35-Jähriger greift Beamte in Luckenwalde an und handelt sich damit gleich drei Anzeigen ein.
35-Jähriger greift Beamte in Luckenwalde an und handelt sich damit gleich drei Anzeigen ein. Quelle: DPA
Anzeige
Luckenwalde

Ein 35-jähriger Mann ist am frühen Montagmorgen ohne einen erkennbaren Grund zwei Polizeibeamte auf einem Tankstellengelände in der Salzufler Allee in Luckenwalde angegangen. Zunächst versuchte der Mann, die Fahrertür des Funkstreifenwagens, der gerade betankt wurde, aufzureißen. Der Beamte, der auf dem Fahrersitz saß, forderte den Mann auf, Abstand zu nehmen und stieg aus. Die männliche Person beleidigte den Polizisten und trat gegen die geöffnete Fahrertür. Da sich der Mann auch im weiteren Verlauf sehr aggressiv und keineswegs kooperativ verhielt, obwohl er dazu aufgefordert wurde, musste er von den Beamten mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht werden. Zuvor hatte der Mann mehrmals Angriffe auf die Polizisten angedeutet.

Atemalkoholtest kommt nicht zustande

Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Der Mann war alkoholisiert, ein Atemalkoholtest konnte aufgrund mangelnder Kooperation jedoch nicht durchgeführt werden. Im Tagesverlauf wurde der Mann schließlich wieder entlassen. Die Polizei hat – wie es dazu hieß – gleich verschiedene Anzeigen aufgenommen – wegen versuchter Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Von MAZonline