Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Luckenwalde: Mann mit Flasche schwer verletzt
Lokales Polizei

Luckenwalde: Mann mit Flasche attackiert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 27.07.2021
Die Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung.
Die Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung. Quelle: DPA
Anzeige
Luckenwalde

Zu einer verbalen Auseinandersetzung kam es am späten Montagabend in der Breiten Straße in Luckenwalde. Beteiligt waren laut Angaben der Polizei ein 52-jähriger Mann und eine bislang unbekannte männliche Person. Im weiteren Verlauf sollen sich die beiden Männer gegenseitig geschubst haben. Der Unbekannte soll schließlich mit einer leeren Glasflasche nach seinem Kontrahenten geschlagen und diesen dadurch verletzt haben.

Der Tatverdächtige entfernte sich anschließend zu Fuß in unbekannte Richtung. Er wird wie folgt beschrieben: Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß und stämmig. Er hat Rasta-Zöpfe und ein Nasenpiercing. Er trug ein dunkles T-Shirt, eine kurze Hose in Camouflage-Optik und eine Kette mit Hammer von Thor.

Trotz einer sofortigen Fahndung in der Umgebung konnte der Tatverdächtige nicht mehr angetroffen werden, teilte die Polizei weiter mit. Der 52-Jährige, der alkoholisiert war, wurde bei dem Streit schwer verletzt. Trotz Aufforderung der am Einsatzort befindlichen Rettungskräfte, sich im Krankenhaus behandeln zu lassen, lehnte er dies ab und wollte sich zu Fuß zum Krankenhaus begeben. Auf dem Weg dorthin brach er jedoch zusammen und musste daraufhin mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei hat eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt in dieser Sache.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter Telefon 03371/ 60 00 zu melden oder alternativ das Hinweisformular im Internet zu nutzen. Es ist in den Online-Services des Bürgerportals zu finden unter www.polizei.brandenburg.de, oder direkt unter polbb.eu/hinweis.

Von MAZonline