Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Mann mit abgebrochener Glasflasche verletzt
Lokales Polizei Mann mit abgebrochener Glasflasche verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:28 29.10.2019
Zu einem Einsatz in der Steinstraße rückten Rathenower Polizisten am Freitagabend aus. Quelle: Jens Krick / Future Image
Rathenow

Ein 33-jähriger Mann ist in der Nacht zum Samstag in der Steinstraße von einem Unbekannten mit einer abgeschlagenen Glasflasche verletzt worden.

Gegen Mitternacht hatte ein Zeuge bei der Polizei eine körperliche Auseinandersetzung zwischen vier Männern gemeldet. Vor Ort trafen Polizeibeamte einen 33-Jährigen und einen 41-Jährigen an. Der 33-Jährige hatte eine kleinere Schnittwunde an der Hand, die vor Ort in einem Rettungswagen versorgt wurde. Der Mann wurde durch die Rettungskräfte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Attacke nach Wortgefecht

Nach den Schilderungen der beiden genannten Männer waren diese zu Fuß in der Steinstraße unterwegs, als sie von hinten beleidigt wurden. In dem sich anschließenden Wortgefecht zerschlug ein bislang unbekannter Täter eine mitgeführte Glasflasche an einem Baum und ging damit auf die beiden anderen Männer los. Sein Begleiter versuchte ihn noch vergeblich zurück zu halten.

Der Mann fügte dem 33-Jährigen eine Schnittverletzung an der Hand zu und flüchtet mit seinem Begleiter dann in Richtung Kleine Burgstraße. Die unverzüglich eingeleitete Fahndung nach dem Täter und seinem Begleiter blieb bislang erfolglos.

Polizei bittet um Mithilfe

Deshalb sucht die Polizei nun nach dem Täter, der zwischen 20 und 30 Jahre alt sein soll und von Zeugen als Schwarzafrikaner beschrieben wurde. Er hatte eine normale Statur und war etwas kleiner als 180 cm. Er hat dunkle, sehr kurze Haare, sprach gebrochen Deutsch und mit seinem Begleiter in einer anderen bislang unbekannte Sprache. Bekleidet war er komplett dunkel.

 Sein Begleiter war nach Angaben der Zeugen ebenfalls zwischen 20 und 30 Jahre alt und von südländischem Phänotyp. Er war von hellerer Hautfarbe als der andere Mann und normaler Statur. Er war nach Angaben der Zeugen circa 180 cm groß und fast komplett dunkel gekleidet. Er hatte eine Kapuze aufgesetzt und trug weiße Schuhe.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung hat die Kriminalpolizei übernommen. Im Zusammenhang mit den Ereignissen in der Steinstraße sucht die Polizei auch weitere Zeugen.

Wer Hinweise zum Sachverhalt hat oder Beobachtungen am späten Freitagabend im Bereich der Steinstraße in Rathenow machen konnte, die in Zusammenhang mit der geschilderten Tat stehen könnten, wende sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland unter 03322-275-0. Gerne können Zeugen auch das Hinweisformular in dem Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de nutzen. Im Internet zu finden unter: polbb.eu/hinweis.

Von MAZ

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmittag in Germendorf. Grund war wahrscheinlich ein gesundheitliches Problem des 65-jährigen Fahrzeugführers. Der Mann verstarb trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen.

28.10.2019

Einen Einbruch in eine Kita in die Spandauer Allee in Hennigsdorf stellten Mitarbeiter am Montagmorgen fest. Die Einbrecher drangen über ein Fenster in das Gebäude ein.

28.10.2019

Um 1.25 Uhr war die Nacht für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Liebenwalde vorbei. In der Straße Am Weinberg in Liebenwalde ist in der Nacht ein Pkw ausgebrannt. Die Ursache ist noch unklar.

28.10.2019