Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Amputation nach schwerem Unfall verhindert
Lokales Polizei Amputation nach schwerem Unfall verhindert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 28.04.2014
Der Fahrer des umgekippten Lasters wurde im Fahrerhaus eingeklemmt.
Der Fahrer des umgekippten Lasters wurde im Fahrerhaus eingeklemmt. Quelle: Aireye
Anzeige
Glasow

Der 33-jährige ist am Montagmorgen wahrscheinlich wegen überhöhter Geschwindigkeit zwischen Glasow und Selchow mit seinem Lastwagen samt Anhänger umgekippt. Bei dem Unfall verletzte er sich am Kopf und wurde im Fahrerhaus eingeklemmt.

Der gerufene Notarzt ordnete zunächst eine folgenschwere Entscheidung an. Er wollte ein Bein des Mannes amputieren, um ihn befreien zu können. Das konnte mit Unterstützung der Feuerwehr aber vermieden werden. Der 33-Jährige konnte schließlich aus der demolierten Fahrerkabine befreit werden. Dafür setzte die Feuerwehr schweres Gerät ein und holte für die Rettungsaktion einen Experten aus Rangsdorf an den Unglücksort. Es dauerte mehr als eine Stunde, um den 33-Jährigen zu befreien.

Der schwer verletzte Mann wurde schließlich mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Aus dem umgekippten Lastwagen lief ein Teil der Ladung aus. Der Lkw hatte Gülle geladen. Eine Spezialfirma musste das verunglückte Fahrzeug bergen.

MAZonline, pj

Folgen Sie uns auf Facebook!

Aktuelle Nachrichten und Fotos aus den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald finden Sie auf unserer Facebook-Seite.  Folgen Sie unserer Seite und diskutieren Sie mit uns über aktuelle Artikel oder geben Sie uns Hinweise, worüber wir berichten können.

Hier kommen Sie direkt auf unsere Facebook-Seite: www.facebook.com/dahmelandflaeming.

Werden Sie Fan von der MAZ bei Facebook!

Polizei Oberhavel: Polizeibericht vom 28. April - Vollsperrung auf der B96 nach Unfall
28.04.2014
28.04.2014
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 28. April - 40-Jähriger muss nach Unfall ins Krankenhaus
28.04.2014