Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Fürstenberg: Mit 1,36 Promille fünf Meter in die Tiefe gestürzt
Lokales Polizei Fürstenberg: Mit 1,36 Promille fünf Meter in die Tiefe gestürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 01.12.2019
Die Polizisten beschlagnahmten den Führerschein des 31-Jährigen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Fürstenberg

Ein Verkehrsunfall in Fürstenberg ging Sonntagnacht (1. Dezember) gegen 2.30 Uhr für einen Fahrer eines Kleintransportes glimpflich aus. Der Mann war mit seinem Kleintransporter war in der Rheinsberger Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Geländer kollidiert.

Der Kleintransporter durchbrach in der Folge das Geländer und fiel fünf Meter in die Tiefe, wo er mit einem Baum kollidierte. Der 31-Jährige blieb unverletzt. Polizeibeamte führten vor Ort einen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von 1,36 Promille ergab, In weiterer Folge wurde ein Bluttest durchgeführt, die Polizeibeamten beschlagnahmten den Führerschein des Mannes. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf etwa 6000 Euro.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

Von MAZonline

Mitten in der Nacht zu Sonntag hat die Polizei in Wiesenburg einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Seine Fahrt endete somit kurz nach 3 Uhr an der Kontrollstelle.

01.12.2019

Bei der Kontrolle einer 33-jährigen Autofahrerin stellte sich in Perleberg heraus, dass die Frau offensichtlich unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen stand. Der Alkoholwert war beträchtlich.

01.12.2019

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 103 nahe Meyenburg ist ein 56-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden. Er hatte sich mit seinem Wagen mehrfach überschlagen.

01.12.2019