Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Nach Bombendrohung: Sprengstoffspürhunde in Mühlenbeck im Einsatz
Lokales Polizei Nach Bombendrohung: Sprengstoffspürhunde in Mühlenbeck im Einsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 29.05.2019
Mit Sprengstoffspürhunden suchte die Polizei am Mittwoch ein Gebäude in Mühlenbeck nach einer Bombendrohung ab. (Symbolbild) Quelle: André Reichel
Mühlenbecker Land

Aufregung im Mühlenbecker Land am Mittwochvormittag: Wie die Polizei mitteilte, musste ein Gebäude in der Kastanienallee in Mühlenbeck aufgrund einer Bombendrohung kurzfristig evakuiert werden. Ein 37-jähriger Mann deutscher Herkunft, der auch in dem Haus wohnhaft ist, hatte laut Polizei gegen 9 Uhr die Drohung ausgesprochen.

Beamte stellten den 37-Jährigen in dem Gebäude fest und nahmen ihn fest. Mit Hilfe von Sprengstoffspürhunden wurde das recht umfangreiche Gebäude anschließend über mehrere Stunden hinweg bis zum Nachmittag abgesucht. Sprengstoff oder aber Vorrichtungen zur Verwendung von Sprengstoff wurden dabei nicht gefunden.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde der psychisch erkrankte Mann rettungsdienstlich behandelt und anschließend nach einer sogenannten Gefährderansprache entlassen. Die Beamten nahmen zudem eine Strafanzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens aufgrund der Androhung von Straftaten auf.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Ein falscher Bankmitarbeiter drohte einer Seniorin aus der Gemeinde Gumtow Schläge an. Der Anrufer forderte von der 82-Jährigen, dass sie vermeintliche Schulden bezahlen sollte.

29.05.2019

Ein 56-Jähriger Elektroroller-Fahrer aus Nordrhein-Westfalen kassiert in Wittstock in der Röbeler Straße eine Anzeige. Den (noch) nicht erlaubten Roller muss er schieben.

29.05.2019

Ein betrunkener Autofahrer hat am Mittwochmorgen auf der A 10 die Kontrolle über seinen Wagen verloren, die Leitplanke durchbrochen und mehrere Bäume umgefahren. Anschließend fuhr er weiter und hinterließ ein Trümmerfeld.

29.05.2019