Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Nach Fall in Michendorf: Polizei warnt vor falschen Spendensammlern
Lokales Polizei Nach Fall in Michendorf: Polizei warnt vor falschen Spendensammlern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 02.12.2019
Vorsicht bei Spendenbüchsen! Quelle: dpa
Michendorf

Die Polizei warnt vor dubiosen Spendensammlern. Am Samstagnachmittag stellten Beamte vor einem Michendorfer Supermarkt bei einer vermeintlichen Spendensammlerin fest, dass diese sich Geld in dreistelliger Höhe in die eigenen Taschen steckte. Sie gab aber vor, für einen gemeinnützigen Verein Geldspenden zu sammeln.

Als Grund für ihre Tag gab die Frau an, das Geld für sich und ihre Kinder zu benötigen. Die Dame erwartet nun ein Strafverfahren wegen Betrugs. Der Polizei sind ähnliche Fälle aus der Region bekannt.

Zum Schutz vor schwarzen Schafen unter Spendensammlern rät die Polizei, keine persönlichen Daten preiszugeben, sich einen Spendenausweis zeigen zu lassen und sich in Ruhe über Ziele und Verwendung des Geldes informieren zu lassen.

Von MAZonline

Der junge Mann, der eine 15-Jährige am Ortsrand von Freyenstein belästigt haben soll, hat sich am Wochenende der Polizei gestellt. Er gab zu, das Mädchen angesprochen und Sex gefordert zu haben.

02.12.2019

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Kunsterspring und dem Abzweig nach Stendenitz sind drei Menschen verletzt worden. Ein Lkw-Fahrer musste wegen Wildwechsel bremsen. Ein Autofahrer fuhr mit seinem Pkw auf den Lastwagen auf.

02.12.2019

Zwei Pkw stießen am Sonnabend in Großderschau auf der B102 zusammen. Alle drei Insassen wurden bei der Kollision schwer verletzt.

02.12.2019