Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Neuruppin: 39-Jährige stirbt bei Autounfall
Lokales Polizei Neuruppin: 39-Jährige stirbt bei Autounfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 13.05.2016
Am frühen Freitagmorgen ereignete sich auf einer Landstraße bei Neuruppin ein tödlicher Unfall. Quelle: dpa
Neuruppin

Am frühen Freitagmorgen gegen 4 Uhr ist eine 39-Jährige mit ihrem Auto auf einer Landstraße bei Neuruppin von der Fahrbahn abgekommen und tödlich verunglückt. Warum sie von der Spur nach links abkam, ist noch unklar. Der Polizeisprecher der Direktion Nord, Toralf Reinhardt, berichtete, dass die Frau gegen mehrere Bäume prallte. Anschließend blieb das Auto mit der Fahrerseite auf der Straße liegen.

Am Unfallort stellte die Polizei fest, dass die 39-Jährige schon kurz nach den Kollisionen gestorben sein muss, teilte der Sprecher auf Anfrage der MAZ am Freitagmittag. „Vermutlich passierte der Unfall eine halbe Stunde bevor die Frau gefunden wurde“, so Reinhardt weiter.

Zudem wird vermutet, dass die Fahrerin mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein könnte, weil Fahrzeugteile und Splitter teils weit verteilt lagen. Genaueres zur Unfallursache konnte der Sprecher zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht sagen. Die Landstraße musste zur Räumung der Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt werden.

Von MAZonline

Polizei Tritte gegen Polizei in Werder - Mann (18) flippt auf Baumblütenfest aus

“Feuch-fröhlich“ läuft das Baumblütenfest laut Aussagen der Polizei. Die Zwischenfälle halten sich bisher in Grenzen. Doch am späten Abend des Herrentags schlugen einige doch etwas über die Stränge. Ein 18-Jähriger rastete gar richtig aus, als er mitbekam, dass ein Besucher verhaftet werden sollte.

26.04.2018

Ein schwerer Unfall liegt wie ein Schatten auf dem feucht-fröhlichen Baumblütenfest: Fünf Personen sind am Freitagabend verletzt worden, als ein Feuerwehrwagen auf dem Festgelände in einen Bierstand krachte. Wie es dazu kommen konnte, war zunächst noch unklar. Zeugen äußerten gegenüber der MAZ, Alkohol sei im Spiel gewesen.

26.04.2018

Zwei maskierte Männer haben am Dienstagabend in Dahme-Mark (Teltow-Fläming) eine Bank überfallen. Die Täter sind dabei äußerst brutal vorgegangen. Ihre Opfer bedrohten sie unter anderem mit einem Maschinengewehr. Bei dem Überfall konnten die Täter eine hohe Summe Geld erbeuten.

24.02.2016