Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Neuruppin: Streit vorm Club
Lokales Polizei Neuruppin: Streit vorm Club
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:28 29.03.2016
Quelle: imago
Kränzlin: Kühe auf Abwegen

Eine Kuhherde lief am Ostersonntag um 22.45 Uhr über die Kreisstraße zwischen Kränzlin und Neuruppin. Eine 26-jährige Renault-Fahrerin konnte einen Zusammenstoß mit einem der Tiere nicht mehr verhindern. Am Pkw entstand 500 Euro Sachschaden. Die Kuh lief weiter. Der Halter der Tiere wurde verständigt. Er fing die Kühe wieder ein.

Walsleben: Wohnmobil in Flammen

Offenbar aufgrund eines technischen Defektes ist am Ostermontag an der
A 24 bei Walsleben ein Wohnmobil abgebrannt. Alle fünf Insassen konnten sich retten, wurden aber mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht, teilt die Polizei mit. Mitglieder der Walslebener Feuerwehr löschten die Flammen. Während der Arbeiten bildete sich ein Stau. Weil das Feuer die Fahrbahn auf einer Fläche von etwa 20 Quadratmetern beschädigt hatte, setzte die Autobahnmeisterei das Tempolimit im fraglichen Bereich auf 100 Kilometer pro Stunde fest. Durch den Brand entstand ein Schaden von etwa 30 000 Euro.

Neuruppin: Zeuge stellt Einbrecher

In einem Café an der Alt Ruppiner Allee in Neuruppin ist am Ostermontag ein Einbrecher auf frischer Tat ertappt worden. Der 36-jährige hatte eine Seitenscheibe eingeworfen und aus dem Café bereits verschiedene Dinge gestohlen, als ein Zeuge ihn dingfest machte und die Polizei rief. Die Beamten fanden bei dem Mann ein Einhandmesser und konfiszierten es. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen. Er war angetrunken; ein Drogentest reagierte auf Amphetamine.

Alt Ruppin: Zu viele Insassen, gefälschter Führerschein

Mit zu vielen Insassen im Wagen und einem offenbar gefälschten Führerschein ist ein 26-jähriger Autofahrer aus Bosnien-Herzegowina am Sonntagabend in Neuruppin erwischt worden. Beamte stoppten den Renault Laguna in der Friedrich-Engels-Straße. In dem Auto mit fünf Sitzen befanden sich sechs Leute sowie ein Kleinkind, das gänzlich ungesichert mitfuhr. Der Führerrschein des Mannes wurde von der Polizei sichergestellt.

Neuruppin: Rollator gestohlen

Aus einem Hausflur in der Artur-Becker-Straße in Neuruppin wurde Ostermontag ein silber-grauer Rollator eines 89-jährigen Bewohners entwendet. Das Hilfsmittel stand auf einem Treppenabsatz. Sachschaden: zirka 80 Euro.

Neuruppin: Diebe im Geräteschuppen

Aus einem Geräteschuppen im Holzhofweg in Neuruppin entwendeten Unbekannte zwischen Mittwoch, 23. März, und Ostermontag eine rote Motorsäge der Marke „Solo“ und einen Fünf-Liter-Kanister mit Benzin. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

Kyritz: Fahrrad gestohlen

In der Nacht zum Montag entwendeten Unbekannte vom Klinikgelände in der Perleberger Straße ein 26er Damenfahrrad. Schaden: etwa 500 Euro. Das Rad stand gesichert in einem Fahrradständer.

Wittstock: Kellertür beschädigt

Eine verschlossene Holztür, die die Keller zweier Aufgänge eines Mehrfamilienhauses in der Papenbrucher Chaussee trennt, wurde in der Nacht zum Montag aufgebrochen. Dabei wurde die Tür beschädigt. Schaden: zirka 100 Euro.

Wustrau: Angefahrenen Rehbock mit Dienstwaffe erschossen

Das beim Verkehrsunfall verletzte Reh musste Dienstagmorgen durch einen Schuss aus der Dienstwaffe von seinen Leiden erlöst werden. Ein 39-Jähriger hatte mit seinem Peugeot das Tier zwischen Wustrau und Albertinenhof angefahren. Insgesamt entstand 500 Euro Sachschaden.

Metzelthin: 90-Jähriger fährt gegen Leitpfosten

Ein 90-jähriger Opel-Fahrer verlor am Sonntag um 11 Uhr auf der B 167 zwischen Metzelthin und Bückwitz plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Der Opel kollidierte mit einem Leitpfosten. Schaden: zirka 2000 Euro.

Nackel: Diebe legen gestohlenen Zigarettenautomaten ab

Unbekannte haben bei Nackel einen gestohlenen Zigarettenautomaten abgelegt. Das Gerät wurde in Richtung Rohrlack unweit von Nackel entdeckt. Eine Zeugin informierte am Montag die Polizei. Der Zigarettenautomat war in Wildberg gestohlen worden. Die Diebe hatten offenbar versucht, das Gerät zu öffnen. Dies war ihnen nach Angaben der ­Polizei jedoch nicht gelungen. Die Kripo ermittelt.

Von MAZonline

Zwei maskierte Männer haben am Dienstagabend in Dahme-Mark (Teltow-Fläming) eine Bank überfallen. Die Täter sind dabei äußerst brutal vorgegangen. Ihre Opfer bedrohten sie unter anderem mit einem Maschinengewehr. Bei dem Überfall konnten die Täter eine hohe Summe Geld erbeuten.

24.02.2016

Ein Spaziergänger findet am Ufer des Hechtsees eine blaue Tasche, öffnet sie und stutzt. Im Inneren blitzt und blinkt es: Schmuck. Der ehrliche Finder informiert die Polizei. Die hat auch schnell eine Vermutung. Bei dem Fund handelt es sich offensichtlich um die Beute aus einer Reihe von Wohnungseinbrüchen in Berlin und Brandenburg..

24.02.2016
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 23. Februar - Mehrfamilienhaus in Ketzin ausgebrannt

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Dienstag im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Ketzin ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, aber nach dem Brand kann in dem Gebäude niemand mehr wohnen. Die vier Mieter wurden in einer Gästewohnung der Wohnungsgesellschaft untergebracht.

23.02.2016