Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizei sucht Posträuber mit Phantombild
Lokales Polizei Polizei sucht Posträuber mit Phantombild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 30.01.2015
Nach dem Überfall auf die Poststelle in Sachsenhausen am 16. Juli. Quelle: Enrico Kugler

+++

Oranienburg: Polizei sucht mit Phantombild nach Sachsenhausener Posträuber

Die Polizei sucht nach einem Überfall auf eine kleine Postfiliale in der Granseer Straße in Sachsenhausen mit einem Phantombild nach dem Täter.

Der Täter betrat die Sachsenhausener Poststelle und zog sich einen Schal über Mund und Nase. In seiner rechten Hand hielt er eine Pistole und ging auf die Angestellte zu. Er forderte in gebrochenem Deutsch die Tageseinnahmen. Der Täter verstaute das Geld in seiner mitgebrachten Plastiktüte und wollte fliehen. In diesem Moment kam von draußen ein Kunde hinzu. Dieser erkannte die Situation und versuchte, die Eingangstür von außen zuzuhalten. Dem Täter gelang es jedoch die Tür zu öffnen in Richtung des Kunden einen Schuss aus seiner Waffe abzufeuern. Der Schuss ging zwar am Kunden vorbei, beeindruckte ihn jedoch stark, sodass er von der Tür abließ. Der Täter floh auf einem dunklen Damenfahrrad mit Korb. Unter Einsatz eines Fährtenhundes konnte der mutmaßliche Fluchtweg des Täters bis zum Sportplatz Sachsenhausen nachvollzogen werden. Dort wurde dann auch das blaue 26er Damenfahrrad gefunden. Zeugen ist in der Nähe des Sportplatzes zudem ein roter VW Golf aufgefallen, besetzt mit einer blonden Frau. Diese könnte sowohl als Zeugin möglicherweise wertvolle Angaben machen, als auch als Mittäterin auf den Mann gewartet haben.

Die kleine Postfiliale im Lottoladen an der Granseer Straße in Sachsenhausen ist am Mittwoch kurz nach 14.30 Uhr von einem Räuber heimgesucht worden. Nach bisherigem Ermittlungsstand gab der Unbekannte mit einer Schreckschusswaffe einen Schuss ab und erbeutete Bargeld in noch unbekannter Höhe.

Der Mann wird als 30 bis 35 Euro Jahre alt und etwa 170 cm groß beschrieben. Der Mann soll von kräftiger Statur gewesen sein. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Hose, Sportschuhe, eine blau-graue Holzfällerjacke, ein dunkelgraues Basecap und eine Sonnenbrille. Er hatte einen Dreitagebart, dunkle Haare und auffällige Kotletten.

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Identität des Täters oder der Autofahrerin im roten Golf machen können, sich unter der Telefonnummer 03301 8510 bei der Polizeiinspektion Oberhavel zu melden.

Berichterstattung der MAZ vom 16. Juli 2014

+++

Gransee: Auto kommt von der Straße ab und überschlägt sich

Ein Autofahrer kam in der Nacht zum Freitag nach links von der B 96 zwischen Dannenwalde und Altlüdersdorf ab. Das Fahrzeug kollidierte mit einem Leitpfosten und einem Wegweiser. Anschließend überschlug sich der Wagen. Der Mann, der sich eigenständig aus dem Auto befreien konnte, verständigte gegen 3 Uhr die Polizei. Das Fahrzeug war so stark beschädigt, dass es mit einem Schaden von 2250 Euro abgeschleppt werden musste.

+++

Oranienburg: Zahnbürstendieb gestellt

Ein 24-Jähriger versuchte am Donnerstagnachmittag eine elektrische Zahnbürste aus einem Oranienburger Drogeriemarkt in der Fischerstraße zu stehlen. Er hatte die Ware unter seinem Arm versteckt und wollte das Geschäft verlassen. Er löste das akustische Warnsignal aus. Ein Kunde konnte den Mann bis zu Eintreffen der Polizei festhalten. In einem beschleunigten Verfahren wurde der Mann vor dem Oranienburger Amtsgericht zu einer 2-jährigen Haftstrafe verurteilt. Die Strafe wurde für 3 Jahre auf Bewährung ausgesetzt.

+++

 Hohen Neuendorf: Einbrecher verursachen Schaden von 5700 Euro

Bisher unbekannte Täter haben am Donnerstag mit einem Stein die Fensterscheibe eines Einfamilienhauses in der Hohen Neuendorfer Eichenallee eingeschlagen und sind so ins Haus gelangt. Sie entwendeten Schmuck und Bargeld und verursachten einen Schaden von etwa 5700 Euro. Kriminaltechniker sicherten DNA-Spuren und Schuhabdrücke. 

+++

Dannenwalde /Gramzow: 26-jähriger Autofahrer kommt von der Straße ab

Ein 26-jähriger Autofahrer kam am Donnerstagabend aus bisher ungeklärter Ursache von der B96 zwischen Dannenwalde und Gramzow ab. Das Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Für die Bergung des Unfallwagens musste die B96 für 20 Minuten komplett gesperrt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

+++

Friedrichsthal: Unbekannte Autoknacker entwenden Laptop und Geldbörse

Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag das Türschloss eines Autos in der Friedrichsthaler Bahnhofstraße aufgebrochen. Sie entwendeten einen Laptop und eine Geldbörse. Der Schaden beträgt etwa 2500 Euro.

+++

Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 30. Januar - Flaschen in der Hose

+++ Neuruppin: Ladendieb macht auf "dicke Hose" und wird prompt vom Ladendetektiv gestellt +++ Fehrbellin: Dieser Zigarettendieb hatte keine andere Wahl - kaufen können hätte er die Glimmstängel jedenfalls nicht +++ Kyritz: Für "nichts passiert", ist das dann doch ein ganz schöner Schaden +++ Wittstock: In den Graben - und weiter ging's +++

30.01.2015
Polizei Havelland: Polizeibericht vom 30. Januar - Detektiv stellt Ladendieb

+++ Nauen: Ladendetektiv hindert Dieb an der Flucht +++ Premnitz: Gestohlenes Moped durch Feuer vollständig zerstört +++ Falkensee: Unbekannte Einbrecher entwenden Schmuck +++ Dallgow-Döberitz: Auto muss nach Zusammenstoß mit Wildschwein abgeschleppt werden +++ Falkensee: Sprayer beschmieren Hauswand +++

30.01.2015
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 30. Januar - Baugerüst gestohlen - 80.000 Euro Schaden

+++ Jüterbog: 550 Gerüstteile in der Nacht gestohlen +++ Mahlow: Hausbewohnerin überrascht Einbrecher +++ Ludwigsfelde: Angetrunkener Fahranfänger +++ Ludwigsfelde: Diesel abgezapft +++ Altes Lager: Stellwerk beschmiert +++ Luckenwalde: Vor der Fahrt gekifft +++ Blankenfelde: Betrunkener Ladendieb erwischt +++

30.01.2015