Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Oranienburg: Volltrunken im Regionalexpress randaliert
Lokales Polizei Oranienburg: Volltrunken im Regionalexpress randaliert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 29.04.2019
Die Bundespolizei wurde Sonntagnachmittag zu einem Einsatz an den Oranienburger Bahnhof gerufen. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger/DPA
Oranienburg

Zu einem Einsatz der Bundespolizei kam es am Sonntagnachmittag gegen 15.50 Uhr in Oranienburg. Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn hatte die Bundespolizei über eine randalierende Person im Regionalexpress 3513 am Bahnhof informiert.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 30-jähriger, stark alkoholisierter Fahrgast mehrere Reisende im Zug verbal belästigt und einer 35-Jährigen ans Gesäß gefasst. Bundespolizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 30-jährigen Mann deutscher Herkunft ergab einen Wert von 2,55 Promille.

Die Einsatzkräfte übergaben den polizeilich bereits mehrfach in Erscheinung getretenen Mann an die Kollegen der Brandenburger Polizei, die nun die weiteren Ermittlungen führen wird.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Auf der L 402 bei Rotberg hat sich am Montagmorgen ein schwerer Unfall ereignet. Eine VW-Fahrerin prallte mit ihrem Wagen gegen einen Baum und wurde schwer verletzt. Die Landstraße war voll gesperrt.

29.04.2019

Am Freitag brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus ein. Goldschmuck und Bargeld wurde gestohlen. Die Kriminaltechnik konnte Spuren am Tatort sichern.

29.04.2019

Einen Monat lang ist es ruhig. Jetzt hat es offenbar erneut Schüsse auf ein Wittstocker Schaufenster gegeben. Die Polizei sucht nach dem entscheidenden Tipp und steht vor einem Rätsel.

29.04.2019