Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Brandserie in Kyritz: Wichtiger Zeuge gesucht
Lokales Polizei Brandserie in Kyritz: Wichtiger Zeuge gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 24.10.2014
Die Feuerwehr hatte in der Nacht zum 3. Oktober alle Hände voll zu tun, den Brand in der Kyritzer Innenstadt zu löschen. Jetzt sucht die Polizei einen wichtigen Zeugen.

+++

Kyritz: Brand auf Parkplatz - Polizei sucht wichtigen Zeugen

Im Zusammenhang mir den Bränden in Kyritz sucht die Polizei jetzt einen wichtigen Zeugen. Der etwa 30 bis 40 Jahre alte Mann soll während der Löscharbeiten auf dem Parkplatz Am Wässerring in der Nacht zum 3. Oktober unter den Schaulustigen gewesen sein. Zeugen sagten aus, dass der Mann behauptete Angaben zum Täter machen zu können. Der Unbekannte soll etwa 180 cm groß und schlank gewesen sein. Er hatte kurze Harre, einen Drei-Tage-Bart und trug eine schmale, helle Brille. Er soll auf einem weißen Fahrrad auf der Graf-von-Schulenberg-Straße aus Richtung des Stadtzentrums zum Brandort gekommen sein. Die Polizei bittet den wichtigen Zeugen darum, sich umgehend unter der Telefonnummer 03391 3540 zu melden.

+++

Kyritz: 35-Jähriger von angeblich Unbekanntem geschlagen

Ein 35-Jähriger verständigte am Donnerstagabend die Polizei und gab an vor seinem Wohnhaus von einem Unbekannten geschlagen worden zu sein. Der Geschädigte hielt sich zuvor am Bahnhof auf. Als er seinen Heimweg antrat, traf er auf einen nach seinen Angaben unbekannten Mann, der von ihm Geld zurück haben wollte. Beide gingen zur Wohnung des 35-Jährigen. Dort kam es dann zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung. Der Geschädigte erhielt einen Faustschlag auf dem Kopf und musste anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die genauen Hintergründe und vor allem die Tatsache, dass der Geschädigte einem angeblich Unbekannten Geld zurück geben wollte, prüft jetzt die Kriminalpolizei.

+++

Protzen-Manker: 44-Jährige verliert Kontrolle über Auto und überschlägt sich

Eine 44-Jährige verlor am Freitagmorgen auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Protzen und Manker die Kontrolle über ihr Auto. Sie kam nach rechts von der Straße ab und überschlug sich. Sie musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Schaden beträgt etwa 3000 Euro.

+++

Neuruppin: Betrunkener Radfahrer wird angepöbelt und verständigt die Polizei - Atemalkohol von 2,67 Promille

Ein 28-Jähriger informierte die Polizei am Donnerstagabend, dass er in der Heinrich-Rau-Straße von sechs Jugendlichen angepöbelt worden sei. Er wollte Anzeige erstatten. Beim Eintreffen der Beamten wurde der Mann mit einem Fahrrad angetroffen, mit dem er zuvor auf gefahren war. Er war zudem mit 2,67 Promille Atemalkoholtest stark alkoholisiert, so dass eine Blutprobe entnommen werden musste.

+++

Polizei Oberhavel: Polizeibericht vom 24. Oktober - Rentner bedroht Frau mit Messer

+++ Glienicke/Nordbahn: Unbekannter Rentner wühlt im Müll und bedroht junge Frau anschließend mit Messer +++ Bötzow: 35.000 Euro Schaden nach Einbruch in Lagerhalle +++ Zehdenick: 69-jähriger Radler schwer verletzt im Krankenhaus +++ Zehdenick: Frau stürzt während Schleusenvorgang ins Wasser +++

24.10.2014
Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 24. Oktober - Zwei Autos krachen zusammen

+++ Luckenwalde: Ein lauter Knall und 3000 Euro Schaden, weil ein Autofahrer die Vorfahrt misstachtet hat  +++ Neues Lager: Statt ein paar Euro mehr in der Kasse hat ein 70-jähriger Schrottsammler nun eine Diebstahlanzeige zu verantworten +++ Blankenfelde-Mahlow: Einbrecher steigen über Veranda ein +++ Neuendorf: Auto nach Wildunfall abgeschleppt +++

24.10.2014
Polizei Vier Etagen entkabeln Kupferdiebe in Brandenburg an der Havel - Mehrere tausend Euro Schaden nach Kupferklau

Kupferkabel im Wert von etwa 20.000 Euro haben Unbekannte in den vergangenen Tagen auf dem Gelände des Fliegerhorstes an der Plauer Landstraße erbeutet. Durch ein Fenster drangen sie in das Gebäude. In vier von fünf Etagen konnten die Kupferdiebe Kabel demontieren bevor der Hausmeister den Diebstahl am Donnerstag bemerkte.

24.10.2014