Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Pkw stößt mit Kleintransporter zusammen
Lokales Polizei Pkw stößt mit Kleintransporter zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:55 16.03.2016
Quelle: dpa
Baruth: Zusammenstoß beim Überholen

Ein Skoda-Fahrer aus Dahme-Spreewald wollte am Mittwochmorgen um 8 Uhr mit seinem Auto auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Radeland und Baruth einen vor ihm fahrenden Lkw und einen noch davor fahrenden Mercedes-Kleintransporter überholen. Während der Skoda zum Überholen angesetzt hatte, bog der Fahrer des Kleintransporters plötzlich nach links in einen Waldweg ab. Der Fahrer des Skoda leitete eine Vollbremsung ein, kollidierte aber mit dem Heck des abbiegen Kleintransporters. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Skoda-Fahrer konnte keinen Führerschein vorweisen. Die Polizei hatte ihm die Fahrerlaubnis bereits vor einiger Zeit entzogen. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

+++

Mahlow: Unbekannte stehlen Transporter

Unbekannte haben zwischen Dienstagnacht, 22 Uhr, und Mittwochmorgen, 8.45 Uhr, einen in Roter Dudel abgestellten Mercedes-Transporter gestohlen. Der Mercedes Viano hat das amtliche Kennzeichen TF-DT 1287. Es entstand Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming in Luckenwalde unter  0  33  71/ 60 00 und im Internet auf www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Frankenfelde: Unbekannte stehlen Autoreifen

Von einem Ford Mondeo haben Unbekannte Mittwochmorgen um 7.15 Uhr in Frankenfelde alle vier Reifen mit samt den Alufelgen gestohlen. Das Auto war auf einem Verkaufsgelände abgestellt.

+++

Trebbin: Unbekannte zapfen Diesel von Lkw ab

Eine Scheibe eines in der Industriestraße in Trebbin abgestellten Lkw haben unbekannte Täter zwischen Montagabend, 17 Uhr, und Dienstagmorgen, 8 Uhr, zerschlagen. Zudem schnitten sich auch die Lkw-Plane auf und brachen den Tank auf und zapften etwa 30 Liter Dieselkraftstoff ab. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming in Luckenwalde unter  0  33  71/ 60 00 und im Internet auf www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Mahlow: VW Tiguan entwendet

Ein VW Tiguan ist am Mittwochmittag zwischen 12.30 Uhr und 12.40 Uhr vom Parkplatz am Bahnhof in Mahlow gestohlen worden. Der schwarze Pkw hat das amtliche Kennzeichen TF-FM 678. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming in Luckenwalde unter  0  33  71/ 60 00 und im Internet auf www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Blönsdorf: Einbruch auf Firmengelände

Unbekannte Täter sind zwischen Sonnabendnachmittag, 15 Uhr, und Dienstagmorgen, 9 Uhr, auf ein Firmengelände in Blönsdorf eingedrungen. Sie entwendeten Schläuche für Beregnungstechnik. Der Schaden beträgt etwa 5000 Euro.

+++

Ludwigsfelde: Versuchter Garageneinbruch

Unbekannte haben zwischen Montagabend, 19.15 Uhr, und Dienstagabend, 17.30 Uhr, versucht, in eine Garage an der Brandenburgischen Straße in Ludwigsfelde einzudringen. Das gelang ihnen aber nicht. Dennoch entstand ein Schaden von etwa 100 Euro.

Von MAZonline

Zwei maskierte Männer haben am Dienstagabend in Dahme-Mark (Teltow-Fläming) eine Bank überfallen. Die Täter sind dabei äußerst brutal vorgegangen. Ihre Opfer bedrohten sie unter anderem mit einem Maschinengewehr. Bei dem Überfall konnten die Täter eine hohe Summe Geld erbeuten.

24.02.2016

Ein Spaziergänger findet am Ufer des Hechtsees eine blaue Tasche, öffnet sie und stutzt. Im Inneren blitzt und blinkt es: Schmuck. Der ehrliche Finder informiert die Polizei. Die hat auch schnell eine Vermutung. Bei dem Fund handelt es sich offensichtlich um die Beute aus einer Reihe von Wohnungseinbrüchen in Berlin und Brandenburg..

24.02.2016
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 23. Februar - Mehrfamilienhaus in Ketzin ausgebrannt

Aus bislang unbekannter Ursache ist am Dienstag im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Ketzin ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand, aber nach dem Brand kann in dem Gebäude niemand mehr wohnen. Die vier Mieter wurden in einer Gästewohnung der Wohnungsgesellschaft untergebracht.

23.02.2016