Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizei macht Cannabis-Funde bei Corona-Kontrollen in Potsdam
Lokales Polizei Polizei macht Cannabis-Funde bei Corona-Kontrollen in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:51 21.05.2020
Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Potsdam

Bei Corona-Kontrollen zog die Polizei am Mittwoch mehrfach Drogen ein. Die Beamten waren auf mehreren Plätze und in Straßenzügen am Schlaatz sowie in Drewitz, Potsdam West und in der Innenstadt unterwegs. Bei insgesamt fünf Personen fanden sie verbotene Substanzen – meist hatten die Kontrollierten diese in Teilen schon konsumiert.

Bei vier Personen im Alter zwischen 17 und 25 Jahren wurden jeweils geringe Mengen an Cannabis oder Cannabissamen gefunden und sichergestellt. Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Anzeige

Ein 32-Jähriger führte zudem mehrere Kapseln eines rezeptpflichtigen Morphinsulfats mit sich, ohne ein entsprechendes Rezept nachweisen zu können. Auch diese wurden sichergestellt. Es wird nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz ermittelt.

Von MAZonline

Anzeige