Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Borgsdorf: Autofahrer flüchtet nach Auffahrunfall
Lokales Polizei Borgsdorf: Autofahrer flüchtet nach Auffahrunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 11.10.2019
Der Unfallverursacher des Auffahrunfalls in Borgsdorf flüchtete von der Unfallstelle. Sein Fahrzeug wurde sichergestellt. (Symbolbild) Quelle: dpa
Oberhavel

Die weiteren aktuellen Polizeimeldungen aus Oberhavel gibt es nachfolgend im Überblick:

Gransee: Alkoholisierter Radfahrer baut Unfall

Donnerstagnachmittag (10. Oktober) gegen 16.55 Uhr beobachtete der Geschädigte, wie ein 42-jähriger Fahrradfahrer die Kontrolle über sein Fahrrad verlor und gegen den parkenden Hyundai des Geschädigten fiel. Die Polizeibeamten stellten bei dem Fahrradfahrer einen Wert von 1,06 Promille fest. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt. Am Hyundai entstand nach ersten Erkenntnissen ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Schildow: Unfall mit drei Fahrzeugen

In der Bahnhofstraße in Schildow ereignete sich am Donnerstag (10. Oktober) gegen 11.25 Uhr ein Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen. Wie die Polizei mitteilte verletzten sich dabei drei Personen leicht. Zwei Verletzte wurden in das Helios Klinikum gebracht. Die Fahrzeuge blieben fahrbereit. Nach ersten Erkenntnissen entstand ein Sachschaden im Gesamtwert von etwa 20.000 Euro.

Hohen Neuendorf: Einbrecher flüchten

Unbekannte Täter lösten am Donnerstag (10. Oktober) gegen 19.20 Uhr im Hohen Neuendorfer Kastanienweg einen Einbruchsalarm an einem Einfamilienhaus aus. Hinzugerufene Polizeibeamte stellten anschließend eine aufgehebelte Terrassentür fest. Weiterhin entwendeten die Täter nach ersten Erkenntnissen eine Jacke, Alkohol und eine Tasche. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz und sicherte Spuren. Später in der Nacht wurde bekannt, dass die Täter aus einer Garage ein Krad der Marke KTM entwendet hatten. Dieses wurde bei der Kontrolle eines VW Transporters in der Nähe des Tatortes im Laderaum festgestellt. Der Halter des VW war nicht vor Ort. Zur Suche nach dem Fahrzeugführer kam ein Fährtenhund sowie der Polizeihubschrauber zum Einsatz. Der Transporter und das Krad wurden sichergestellt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Mühlenbecker Land: Kradfahrer gestürzt

Ein 28-jähriger Kradfahrer befuhr am Donnerstag (10. Oktober) um 16.55 Uhr die Liebenwalder Straße in Summt und kam aus Richtung Liebenwalde. Unterhalb der Anschlussstelle Mühlenbeck kam es dann zu einem Verkehrsunfall mit dem Pkw Renault eines 41-jährigen Fahrzeugführers. Der Kradfahrer verletzte sich bei dem anschließenden Sturz und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf etwa 5000 Euro. Der Renault musste anschließend abgeschleppt werden.

Borgsdorf: Nach Auffahrunfall geflüchtet

Am Donnerstag (10. Oktober) um 17.10 Uhr fuhren ein Pkw Mazda, dahinter ein Pkw VW und dahinter ein Pkw Opel die Hauptstraße in Richtung Oranienburg entlang. An der Einmündung zur alten Trift mussten die Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der Opel-Fahrer offenbar zu spät und fuhr auf; die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Erkenntnissen auf etwa 13.000 Euro. Der Fahrer des Opel flüchtete anschließend, der Wagen selbst wurde sichergestellt. Die anderen beiden Fahrzeuge blieben fahrbereit. Hinweise zum Fahrer des Opel nimmt die Inspektion in Oranienburg unter der 03301-8510 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin...

Von MAZonline

Die Polizei wurde in der letzten Nacht zu einer Ruhestörung in Zehdenick gerufen. Die Wohnungsinhaberin reagierte nicht auf die Polizeibeamten, so dass die Kameraden der Feuerwehr die Wohnung öffnen mussten. Die alkoholisierte Frau leistete erheblichen Widerstand gegen die Polizeibeamten und beleidigte diese.

11.10.2019

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Sonnabend und Sonntag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

11.10.2019

Ein 16-Jähriger, der sich nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis befand beschädigte in Hennigsdorf mit einem Pkw mehrere Fahrzeuge. Nachdem er sich von der Unfallstelle entfernte machten mehrere Zeugen von ihrem Jedermannsrecht Gebrauch und hielten den Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

11.10.2019