Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Unbeteiligter Fußgänger bei Unfall schwerst verletzt
Lokales Polizei

Polizeimeldungen aus Stahnsdorf: Fußgänger bei Vorfahrtsunfall schwer verletzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:24 19.03.2021
Das Unfallopfer hat dach derzeitigen Erkenntnissen keine lebensbedrohlichen Verletzungen erlitten.
Das Unfallopfer hat dach derzeitigen Erkenntnissen keine lebensbedrohlichen Verletzungen erlitten. Quelle: Nicolas Armer/dpa
Anzeige
Stahnsdorf

Ein schrecklicher Unfall mit einem schwer verletzten Unbeteiligten hat sich bereits am Mittwoch in Stahnsdorf ereignet. Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilt, waren am Mittag am Postverteilzentrum zwei Autos kollidiert. Der Grund war offenbar die Missachtung der Vorfahrt durch einen 65 Jahre alten Fahrer.

Aktuelle Polizeimeldungen aus der Region lesen Sie hier

Der PKW des Mannes kollidierte an der Kreuzung mit einem zweiten Fahrzeug – dieses Auto geriet daraufhin ins Schleudern und erfasste einen Fußgänger auf der Mittelinsel. Der 45-jährige Fußgänger musste per Hubschrauber in eine Berliner Klinik geflogen werden, er ist nach derzeitigem Stand zwar schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Auch der Unfallverursacher erlitt einen Schock.

Die beiden beteiligten Autos waren nach dem Unfall so sehr beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Polizei spricht von einem hohen Sachschaden.

Von MAZonline/krf