Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Polizeiüberblick vom Donnerstag
Lokales Polizei Polizeiüberblick vom Donnerstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 15.04.2018
Zahlreiche Autos wurden in den letzten Tagen gestohlen (Symbolbild).
Zahlreiche Autos wurden in den letzten Tagen gestohlen (Symbolbild). Quelle: DPA
Anzeige
Oberhavel

Über eine Auto-Diebstahlserie in Schildow sowie den nunmehr identifizierten Toten aus dem Wald, der vor knapp zwei Wochen bei Linde gefunden worden war, berichteten wir bereits.

Mühlenbeck – 13-Jähriger bei Unfall verletzt

In der Berliner Straße, Ecke Großstückenfeld, in Mühlenbeck wurde Donnerstagmorgen (30. November) ein 13-jähriger Junge bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Junge fuhr mit seinem Fahrrad auf dem Radweg. Ein 46-jähriger Pkw-Fahrer übersah das Kind offenbar. Der Junge wurde von seiner Mutter in ein Krankenhaus gebracht. Fahrrad und Pkw blieben fahrbereit.

Hennigsdorf – Mit Messer gedroht

In einer Asylunterkunft in Stolpe-Süd gerieten Mittwochmittag (29. November) zwei Syrer (20 und 23 Jahre alt) mit einem 27-jährigen Somalier aneinander. Dabei hatte der Somalier ein Messer dabei und drohte damit mehrfach in Richtung der beiden anderen Männer. Mitbewohner konnten die Situation beruhigen. Der 27-Jährige verließ die Einrichtung noch vor Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Zehdenick – Felgen vom Autohausgelände gestohlen

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Mittwoch (29. November) von einem Nissan Qashqai vier Sommerreifen. Das Fahrzeug stand auf dem Gelände eines Autohauses im Liebenwalder Ausbau. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.

Birkenwerder – Mazda CX entwendet

In der Ahornallee in Birkenwerder wurde am Mittwoch (29. November) tagsüber ein Pkw Mazda CX5 mit dem amtlichen Kennzeichen OHV-AR 615 entwendet. Das Fahrzeug stand auf der Straße. Die Fahndung wurde eingeleitet. Es entstand etwa 20000 Euro Sachschaden.

Hennigsdorf – VW Polo gestohlen

Von einem Parkplatz am Rosa-Luxemburg-Platz in Hennigsdorf wurde ein Pkw VW Polo mit dem amtlichen Kennzeichen OHV-M 1712 entwendet. Die Besitzerin stellte den Diebstahl am Donnerstag (30. November) gegen 8 Uhr fest. Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

Hennigsdorf – VW Transporter entwendet

Aus einem Parkhaus in der Rathenaustraße in Hennigsdorf wurde ein VW-Transporter mit dem amtlichen Kennzeichen OHV-QL 2 entwendet. Der Besitzer stellte den Diebstahl am Donnerstagvormittag (30. November) fest und informierte die Polizei. Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

Oranienburg – Zahnbürstenköpfe für 870 Euro gestohlen

Zwei russische Männer wurden Mittwochnachmittag (29. November) in einem Markt in der Friedensstraße in Oranienburg beim Ladendiebstahl beobachtet. Sie hatten sich 85 Zahnbürstenköpfe (Wert ca. 870 Euro) in ihren Rucksack gesteckt und an der Kasse nicht bezahlt. Da beide Männer ohne festen Wohnsitz in Deutschland sind, wurden sie vorläufig festgenommen. Im beschleunigten Verfahren wurde den Männern rechtliches Gehör gegeben. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden beide Männer Donnerstagnachmittag einem Richter am Amtsgericht vorgeführt.

Oranienburg – Getränke im Wert von 19 Euro eingesteckt

Getränke im Wert von 19 Euro wollte der Kunde eines Einkaufsmarktes in der Berliner Straße in Oranienburg am Mittwoch (29. November) gegen 10.20 Uhr entwenden. Ein Mitarbeiter bemerkte den Diebstahl und verständigte die Polizei. Der 46-Jährige wurde zur Durchführung eines beschleunigten Verfahrens vorläufig festgenommen.

Hohen Neuendorf – Alarm verhindert Einbruch in Einfamilienhaus

Bislang unbekannte Täter versuchten am Mittwoch (29. November) gegen 9 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Franzstraße in Hohen Neuendorf einzubrechen. Dazu stiegen die Unbekannten über den Zaun des Geländes und drückten eine Jalousie vom Fenster nach oben. Dadurch wurde ein Alarm ausgelöst. Im Nahbereich konnte jedoch niemand mehr festgestellt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf – Auffahrunfall nach Unaufmerksamkeit

Eine 52-jährige Fahrerin eines Pkw Seat befuhr am Mittwoch (29. November) gegen 13.25 Uhr die Spandauer Allee in Hennigsdorf. Aufgrund von Unaufmerksamkeit stieß sie mit einem vor ihr haltenden Pkw Honda und in weiterer Folge mit einem Pkw Peugeot zusammen. Die Unfallverursacherin wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Hennigsdorf verbracht. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Oberhavel Löwenberger Land (Oberhavel) - Der Tote aus dem Wald ist identifiziert
30.11.2017
30.11.2017