Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Verletzte nach Unfall mit Straßenbahn
Lokales Polizei Verletzte nach Unfall mit Straßenbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 05.05.2014
Unfall nach unachtsamen Wndemanöver. Quelle: Pascal van der Meer
Anzeige
Bornstedter Feld

Die beiden Insassen eines Pkw sind am Sonntag bei der Kollision mit einer Straßenbahn verletzt worden. Der Fahrer aus Potsdam-Mittelmark hatte auf der Kreuzung Kiepenheuer-/Georg-Hermann-Allee wenden wollen. Dabei hatte der Mann offenbar die anrollende Straßenbahn übersehen. Deren Fahrer hat nach Angaben der Polizei noch gebimmelt, konnte aber nicht mehr bremsen.

Am Sonntag kam der Straßenbahnverkehr aufgrund eines Unfalls für anderthalb Stunden zum Erliegen. Ein Mann aus Potsdam-Mittelmark hatte bei einem Wendemanöver eine Straßenbahn nicht gesehen. Es kam zum Unfall, bei dem die Beifahrerin des Mannes schwer verletzt wurde.

Durch den Aufprall wurde der Wagen ins Gleisbett geschoben, der Fahrer leicht verletzt, seine Beifahrerin schwer. Die eingeklemmte Frau musste von Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem lädierten Auto herausgeschnitten werden und kam zur weiteren Behandlung ins Klinikum. Der Sachschaden Pkw wird auf 5000, an der Tram auf 3000 Euro geschätzt.

Anzeige

Durch  Unfall und  Bergungsarbeiten war der Tramverkehr für eineinhalbStunden unterbrochen.

Von Carola Hein

Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 4. Mai - Plötzlich stand einer auf der Fahrbahn
04.05.2014
Polizei Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 4. Mai - Motorrad-Fahrschüler schwer verletzt
04.05.2014
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 4. Mai - Verschönerung von Wahlplakaten hat Folgen
04.05.2014