Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Seniorin verstirbt nach Fahrradunfall – Zeugen gesucht
Lokales Polizei Seniorin verstirbt nach Fahrradunfall – Zeugen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 30.07.2018
Nach einem Fahrradunfall in Oranienburg verstarb eine 81-jährige Seniorin wenige Tage später. (Archivbild) Quelle: Uwe Klemens
Anzeige
Oranienburg

Tragischer Unfall in Oranienburg: Eine 81-jährige Seniorin erlitt einen Unfall mit ihrem Fahrrad, dessen Hergang noch ungeklärt ist. Wenige Tage nach dem Unfall verstarb die Frau im Krankenhaus.

Ein Passant hatte am Montag, den 23. Juli 2018, gegen 11.45 Uhr zunächst den Rettungsdienst verständigt, nachdem er eine ältere Dame mit einem Fahrrad und mit ausgebreiteten Armen auf dem Rücken liegend auf der Fahrbahn in der Kanalstraße 45, Ecke Luisenstraße in Oranienburg aufgefunden hatte.

Anzeige

Die vor Ort eingetroffenen Rettungskräfte verständigten ihrerseits die Polizei. Im Zusammenhang mit der Unfallaufnahme konnte sich die 81-jährige Radfahrerin nicht an das mögliche Unfallgeschehen erinnern und hatte nach Angaben des Rettungsdienstes eine Amnesie. Ihre Identität konnte auf Grund von ihr mitgeführter Dokumente vor Ort festgestellt werden. Anschließend wurde die Seniorin ins Oranienburger Krankenhaus gebracht.

Zeugen zum Unfallhergang konnten vor Ort nicht festgestellt werden. Aus diesem Grund konnte bislang noch nicht abschließend geklärt werden, ob die Seniorin vor dem Sturz mit dem Fahrrad fahrend oder schiebend unterwegs gewesen war und wie es zu dem Sturz kam. Hinweise auf weitere Beteiligte gibt es nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei jedoch nicht. Das Fahrrad der Frau wurde durch die Beamten der Polizei sichergestellt und die Angehörigen der 81-Jährigen wurden über den Unfall verständigt.

Am späten Sonnabendabend des 28. Juli wurde den Beamten in Oranienburg schließlich durch Kollegen der Berliner Polizei mitgeteilt, dass die 81-Jährige dort in einem Klinikum verstorben ist.

Die Kriminalpolizei wendet sich daher nun an die Öffentlichkeit und bittet mögliche Zeugen des Fahrradunfalls, sich bei der Polizei unter der 03301/8510 zur Klärung des Unfallablaufes zu melden.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline