Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Sexuelle Nötigung: Mann überfällt Passantin
Lokales Polizei Sexuelle Nötigung: Mann überfällt Passantin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 19.11.2019
Ein Polizeifahrzeug im Einsatz. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Für eine junge Frau geriet der Heimweg vom Brandenburger Hauptbahnhof zu einem Alptraum. Ein Unbekannter passte die 31-jährige Passantin am frühen Samstagmorgen am Kreisverkehr in der Werderstraße ab und bedrängte und nötigte sie sexuell. Das teilte die Polizei am Montagnachmittag mit.

Demnach sprach der Mann die Frau kurz vor 4 Uhr an der Einmündung der Blumenstraße in gebrochenem Deutsch an. „Er fragte sie, ob sie Sex mit ihm haben wolle“, berichtet Polizeisprecher Daniel Keip. „Die Frau lehnte dies ab und erkannte, dass der Mann bereits seine Hose geöffnet hatte und sein Geschlechtsteil heraushing“, schildert er den Tathergang.

Der Unbekannte packt die Frau, das Opfer stürzt

Die Frau habe versucht zu fliehen, doch der Unbekannte habe sie am Arm gepackt, sei vor ihr auf die Knie gesunken und habe versucht, sich ihrem Intimbereich zu nähern, so der Polizeisprecher. Doch das Opfer versuchte sich zu wehren. „Die Frau riss sich los, wobei sie stürzte“, erklärt Keip. Sie habe ihrem Peiniger dann mit der Polizei gedroht, woraufhin dieser die Flucht in Richtung Bahnhof ergriffen habe. Die junge Frau habe dann am Samstagmittag eine Anzeige erstattet.

Täter hat südländisches Aussehen und Segelohren

Die Kripo in Brandenburg an der Havel ermittelt jetzt gegen den Unbekannten und sucht mögliche Zeugen der Tat. Der Mann hat nach Polizeiangaben ein südländisches Aussehen, leichte Segelohren und eine stopplige Glatze. Er hatte keinen Bart. Er sei etwa 35 Jahre alt und zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß. „Er sprach nur gebrochenes Deutsch“, so Daniel Keip. Zur Tatzeit habe der Mann vermutlich eine Jeans, dunkle Sportschuhe und eine grüne Jacke „nach Art einer Bomberjacke“ getragen.

Hinweise an die Polizei in Brandenburg an der Havel unter 03381/5600 oder über das Hinweisportal im Bürgerportal der Polizei im Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben

Von hms

Eine Frau verlässt am Samstagmorgen die Tram, weil ihr Bekannter sich aggressiv benimmt. Er steigt ebenfalls aus und tritt ihr in einer Bushaltestelle mit Schwung ins Gesicht. Trotzdem braucht die Polizei Zeugen, um seine Identität zu klären.

18.11.2019

Im Rahmen einer Streitigkeit wurden Polizeibeamte Sonnabendnacht in die Berliner Straße gerufen. Dort sollte ein alkoholisierter Mann in Gewahrsam genommen werden. Dieser wehrte sich jedoch erheblich und verletzte einen Polizisten.

18.11.2019

Gleich mehrere Anzeigen waren das Ergebnis für einen 22-jährigen Mann in der Nacht zu Sonntag in Gransee. Erst flüchtete er vor einer Polizeikontrolle, am Ende leistete er erheblichen Widerstand gegen die Polizeibeamten und verletzte einen von ihnen.

18.11.2019