Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Skoda schiebt drei Autos zusammen
Lokales Polizei Skoda schiebt drei Autos zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 25.11.2015
Quelle: dpa
Königs Wusterhausen: Skoda schiebt drei Autos zusammen

Ein Skoda-Fahrer fuhr am Dienstag gegen 17 Uhr auf der B179 zwischen Autobahnanschlussstelle und Königspark bei Königs Wusterhausen mit seinem Wagen so heftig auf einen Toyota-Kleinwagen auf, dass dieser auf zwei weitere Fahrzeuge geschoben wurde. Die 65 Jahre alte Fahrerin des Kleinwagens erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von insgesamt 12 000 Euro.

+++

Wildau: Unfall beim Ausparken

Ein Audi-Fahrer stieß am Dienstag gegen 14.15 Uhr beim Ausparken in der Ludwig-Witthöft-Straße in Wildau mit seinem Wagen gegen einen Mercedes. Verletzt wurde niemand, es entstand ein Schaden von 3000 Euro.

+++

Zeuthen: Drei Unfallverursacher auf der Flucht

Gleich drei Anzeigen wegen Unfallflucht in Zeuthen wurden am Dienstag zwischen 17 und 19 Uhr bei der Polizei erstattet. Am Bahnhof an der Miersdorfer Chaussee war ein Ford-Fahrer mit seinem Wagen nach einem Fehler beim Wenden gegen einen Mitsubishi gestoßen und anschließend davongefahren. Schaden: 1000 Euro. Kurz danach wurde ein Unfall an der Einmündung des Forstweges zur Miersdorfer Chaussee gemeldet, bei dem der Verursacher ebenfalls geflüchtet war. Zurück blieb ein beschädigter Opel. Nach einem Verkehrsunfall auf der Heinrich-Heine-Straße, bei dem ein Renault gegen einen Skoda gestoßen war, ist inzwischen der Verursacher ermittelt. In allen drei Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

+++

Waßmannsdorf: Frau angefahren

Eine 60 Jahre alte Frau wurde am Dienstag gegen 17 Uhr auf der Waßmannsdorfer Dorfstraße von einem Auto angefahren. Sie ging dort mit ihrem Hund spazieren, als sie am rechten Oberarm von einem Außenspiegel des Fahrzeugs getroffen und verletzt wurde. Auch ihr Hund erlitt Verletzungen. Die Frau erstatte Anzeige bei der Polizei. Die Beamten ermitteln wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung.

+++

Königs Wusterhausen: Alkoholisiert und ohne Führerschein

Polizeibeamte stoppten am Dienstagabend gegen 21.45 Uhr einen Mitsubishi-Kleinbus auf der Luckenwalder Straße in Königs Wusterhausen, dessen Fahrer offensichtlich unter erheblichem Alkoholeinfluss unterwegs war. Ein Atemalkoholtest bei dem 56-jährigen, polizeibekannten Mann ergab einen Messwert von 1,55 Promille. Zudem war der Mann auch nicht im Besitz eines Führerscheins, da er diesen zuvor bereits abgeben musste. Eine Blutprobe wurde angeordnet und entnommen.

+++

Schönefeld: Ohne Führerschein unterwegs

Polizeibeamte kontrollierten am Dienstag gegen 22.15 Uhr einen VW in der Alfred-Döblin-Allee in Schönefeld, in dem drei Personen unterwegs waren. Am Steuer saß eine 20-jährige Fahrerin, die nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Sie gab an, für ihre Fahrschulprüfung zu üben. Die Polizisten fertigten eine Anzeige wegen Fahrens ohne Führerschein.

Von MAZonline

Brandenburg/Havel Autofahrer überfährt Fußgänger - Fahrerflucht-Opfer: Sohn (3) in Stadt-Obhut

Ein schwerer Unfall Anfang November hat in Brandenburg/Havel viele Menschen erschüttert. Ein Autofahrer hatte einen Fußgänger überfahren und dann liegen gelassen. Das Unfallopfer ist seither im Krankenhaus. Besonders tragisch: Der 3-jährige Sohn des Unfallopfers kommt nun in städtische Obhut, weil auch die Mutter für eine Betreuung ausfällt.

26.11.2015
Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 25. November - Betrüger wollen 4000 Euro

Eine Einwohnerin aus Legde sollte jetzt mit der Gewinnspielmasche übers Ohr gehauen werden. Sie erhielt bereits am 19. November einen Anruf, indem sie auf ein angeblich nicht gekündigtes Gewinnspiel hingewiesen wurde. Ihre nicht gezahlten Beiträge sollten sich auf 4000 Euro summieren haben.

25.11.2015

Ein 13-jähriges Mädchen hat am Dienstag die Polizei in Pritzwalk (Prignitz) stundenlang in Atem gehalten. Das Mädchen war mehrfach aus einer Betreuungseinrichtung abgehauen, hatte geklaut, Passanten angepöbelt, zig Mal einen falschen Notruf bei der Polizei abgesetzt und hatte schließlich sogar Polizisten getreten.

25.11.2015