Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Soko „Geld“ fasst Geldautomatensprenger
Lokales Polizei Soko „Geld“ fasst Geldautomatensprenger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 14.05.2019
Die Polizei fasste einen Mann, dem drei Sprengungen von Geldautomaten zugeordnet werden konnten. Quelle: Arno Burgi/DPA
Frankfurt (Oder)

Spezialeinheiten der Polizei nahmen am Dienstagmorgen einen Ukrainer (26) in Peitz (Spree-Neiße) fest. Der Mann aus Schöneiche steht im Zusammenhang mit einer Gruppierung, deren Haupttäter (42) und ein weiterer Mittäter (38) sich derzeit wegen vier Geldautomatensprengungen von 2014 bis 2017 vor dem Landgericht in Frankfurt (Oder) verantworten müssen.

Automaten in Berlin-Kladow, Kremmen und Wiedemar attackiert

Dem nun festgenommenen 26-Jährigen Berlin ordnen die Ermittler mindestens drei versuchte Automatensprengungen in Brandenburg, Berlin und Sachsen zu. Dazu zählen die Automaten in der Commerzbankfiliale in Berlin-Kladow am 2. November 2015, die Volksbankfiliale in Kremmen (Oberhavel) am 29. Januar 2016 sowie Sparkassenfiliale in Wiedemar (Sachsen) am 9. August 2016.

Sachschaden beträgt rund 60.000 Euro

Bargeld konnte zwar in keinem Fall erlangt werden. Doch die Explosionen verursachten laut Angaben Polizei insgesamt einen Sachschaden in Höhe von ca. 60.000 Euro.

Auf der Grundlage eines Haftbefehls des Amtsgerichtes Frankfurt (Oder) wurde der Beschuldigte festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Soko ermittelt seit Jahresbeginn

Die 20-köpfige Sonderkommission „Geld“ des Landeskriminalamts ermittelt seit Jahresbeginn im Auftrag der Staatsanwaltschaft zu Sprengungen von Geldausgabebautomaten in Verbindung mit schwerem Bandendiebstahl gegen mehrere Beschuldigte aus Brandenburg.

Von MAZonline

Weil er die Rechtsordnung der Bundesrepublik nicht anerkennt, wollte ein Autofahrer sich nicht von der Polizei kontrollieren lassen. Er verschloss das Fahrzeug und blieb darin sitzen. Das nützte ihm wenig.

14.05.2019

Zu einem Unfall kam es auf der A10, nachdem ein Lkw-Fahrer die Kontrolle über seinen Brummi verloren hatte. Der Mann erlitt offenbar eine akute Erkrankung und kam ins Krankenhaus.

14.05.2019

Ein unbekleideter Mann war in Beelitz unterwegs. Die Polizei fand den offenbar verwirrten 23-Jährigen nach Zeugenhinweisen in einem Treppenhaus.

14.05.2019