Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Sprengversuch: Fahrkartenautomat in Neustadt musste schon wieder dran glauben
Lokales Polizei Sprengversuch: Fahrkartenautomat in Neustadt musste schon wieder dran glauben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:32 23.12.2019
Neustadts Automat wird immer mal wieder zu öffnen versucht. Mal nicht gesprengt, sondern von seinem Sockel gerissen, wurde er beispielsweise 2013. Quelle: Archivfoto Renate Zunke
Neustadt

Seit dem Wochenende ist der Fahrkartenautomat am Neustädter Bahnhof außer Betrieb. Unbekannte beschädigten das Gerät bei dem Versuch, es aufzusprengen. Wie die Polizei weiterhin informiert, gelang es den Tätern jedoch nicht, an seinen Inhalt heranzukommen. Der Tatzeitpunkt liegt zwischen Sonnabend, 21., und Sonntag, 22. Dezember.

Reste von Pyrotechnik gefunden

Die Polizei wurde am Sonntag gegen 12.30 Uhr informiert und stieß vor Ort auf Reste von Pyrotechnik. Um ein „Silvesterphänomen“ handele es sich dennoch längst nicht, wie Polizeisprecherin Ariane Feierbach von der Direktion Nord in Neuruppin auf Nachfrage erklärt: „Solche Taten erleben wir das gesamte Jahr über an dieser Bahnstrecke.“

Neustadts Fahrkartenautomat schon oft betroffen

Auch Neustadt war bereits mehrfach betroffen, zum Beispiel im Frühjahr 2013, als gleich der gesamte Fahrkartenautomat von seinem Sockel gerissen wurde, dann im Herbst 2015 und zuletzt vor fast genau einem Jahr.

Dieses Mal beläuft sich der Schaden auf rund 20.000 Euro.

Von Matthias Anke

Eine 88-jährige Seniorin ist am Samstagnachmittag in einer Sparkassenfiliale in Drewitz überfallen und beraubt worden. Verdächtigt wird eine Frau aus Finnland. Aufmerksame Zeugen hatten die Frau unmittelbar nach der Tat festgehalten und der Polizei übergeben können.

22.12.2019

So eine miese Nummer: Weil Einbrecher in der Gegend seien, ruft ein angeblicher Polizist Leute an und fragt sie nach Geld im Haushalt. Dieses Mal traf es Leute in Kirchmöser und Plaue.

22.12.2019

Von wegen besinnliche Adventszeit: In einem Lokal an der Neuruppiner Seepromenade kam es am Samstag gegen 2 Uhr morgens zu einer Kneipenschlägerei, an der zehn Leute beteiligt waren. Drei wurden verletzt, darunter die Bardame.

22.12.2019