Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Unbekannter überfällt Tankstelle in Rathenow
Lokales Polizei Unbekannter überfällt Tankstelle in Rathenow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 14.01.2020
Die Shell Tankstelle in der Rhinower Straße wurde überfallen. Die Täter sind auf der Flucht. Quelle: Kay Harzmann
Rathenow

Der Überfall auf eine Tankstelle in Rathenow am Montagabend war am Dienstag noch lange Stadtgespräch in Rathenow. Das etwas nicht stimmte bemerkten einige Rathenower bereits am Montag, als der Polizeihubschrauber über der Stadt kreiste.

Wie eine Pistole

Das war passiert: Ein Mann hatte am Montag gegen 19.50 Uhr die Tankstelle betreten. Er war maskiert. Wie Stefanie Wagner-Leppien von der Polizeidirektion West am Dienstag sagte, habe der Mann einen Gegenstand in der Hand gehabt, der einer Waffe ähnlich gewesen sei. Letztendlich war aber nicht klar, ob es wirklich eine Pistole war oder ein anderer Gegenstand.

Massiv bedroht

Die Polizeisprecherin weiter: „Der Mann hatte die Angestellte bedroht und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen und die Einnahmen herauszugeben.“ Die Angestellte schilderte der Polizei später, dass die Bedrohungen massiv waren. Sie übergab ihm deshalb eine geringe Summe Bargeld.

Die Shell Tankstelle in Rathenow am Abend des Überfalls. Quelle: Kay Harzmann

Anschließend flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung. Die Angestellte war zum Zeitpunkt des Überfalls allein im Verkaufsraum. Sie erlitt, so die Polizeisprecherin, einen Schock und musste behandelt werden.

Hubschrauber und Hund

Die Polizei leitete unmittelbar eine Fahndung ein, nachdem sie den Notruf erhalten und sich ein Bild vom Geschehen gemacht hatte. Der Polizeihubschrauber wurde angefordert und ein Fährtenhund half ebenfalls dabei, den Täter zu suchen. Das blieb allerdings ohne unmittelbaren Erfolg, so die Sprecherin der Polizei.

Polizei beschreibt Täter

Inzwischen hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen. Der Tatvorwurf: Schwerer Raub. So wird der Räuber beschrieben: Der Täter wird wie folgt beschrieben: er ist etwa 30 Jahre alt, 180 Zentimeter groß und von kräftiger Statur. Er trug eine dunkelblaue Jacke , es kann auch ein Anorak gewesen sein, eine dunkle Hose und schwarze Schuhe sowie eine schwarze Mütze mit Sehschlitzen. Der Täter sprach deutsch.

Fragen

Die Polizei fragt: wer hat am Abend des 13. Januar im Umfeld der Tankstelle in der Rhinower Straße Beobachtungen gemacht, die Hinweise zu dem Täter liefern können? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Havelland in Falkensee, Telefon 03322-275-0. entgegen. Man kann sich auch an jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache der Polizei wenden.

Von Joachim Wilisch

Eine Halle mit Tierfutter ist Montagabend in Paaren im Glien bei einem Brand komplett zerstört worden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude verhindern.

14.01.2020

Ein Transporterfahrer hat am Montagmorgen auf dem Brandenburger Zentrumsring ein Kind angefahren. Der zehn Jahre alte Junge war mit dem Fahrrad unterwegs. Der Vito-Fahrer hat womöglich eine rote Ampel missachtet.

14.01.2020
Verdacht auf Brandstiftung - Papierkorb brennt in Asylunterkunft Kuhlowitz

Die Polizei ermittelt gegen jene, die in der Kuhlowitzer Asylunterkunft (Bad Belzig) einen Papierkorb in Brand gesetzt haben. Weil ein Wachschützer schnell reagierte, blieben die Bewohner unverletzt.

13.01.2020