Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Frau und zwei Kinder bei Unfall auf der Autobahn verletzt
Lokales Polizei Frau und zwei Kinder bei Unfall auf der Autobahn verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 28.06.2019
Infolge eines Pkw-Unfalls mit drei verletzten Personen am Freitagmorgen gegen 8.40 Uhr musste die Autobahn 10 nahe der Anschlussstelle Mühlenbeck in Fahrtrichtung Hamburg komplett gesperrt werden. Quelle: dpa/Stefan Puchner (Symbolbild)
Mühlenbeck

Zu einem Unfall ist es am Freitag gegen 8.40 Uhr auf der A 10 bei Mühlenbeck gekommen.

Kurz vor der Anschlussstelle Mühlenbeck in Fahrtrichtung Autobahndreiecke Havelland (Hamburg)verlor eine 47-jährige Frau aus Polen die Kontrolle über ihren Audi und kam nach rechts von Fahrbahn ab.

Im Video: So bildet man eine Rettungsgasse

Als die Frau versuchte gegenzulenken, schleuderte das Auto nach links über die beiden Fahrstreifen und kollidierte mit der Mittelschutzplanke.

Drei Personen verletzt

Bei dem Unfall wurden die Frau und zwei sechs und zwölf Jahre alte Kinder verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Die Autobahn in Richtung Hamburg musste bis gegen 11 Uhr komplett gesperrt werden. Es kam zum Stau. Die Feuerwehr wurde alarmiert, um am Pkw austretende Betriebsflüssigkeiten zu binden. Der Audi war nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 7000 Euro geschätzt.

Mehr Polizeimeldungen lesen Sie hier.

Von MAZonline

Ein angetrunkener Brandenburger wollte trotz Hausverbots ein Lokal in der Altstadt betreten. Ein Mitarbeiter setzte ihn deshalb unsanft vor die Tür.

28.06.2019

Ein Bauarbeiter ist am Donnerstag in der Speyerer Straße in Oranienburg von einem vorbeifahrenden 49-jährigen Pkw-Fahrer am Arm gepackt und verletzt worden. Bei dem Autofahrer wurden später 1,09 Promille gemessen.

28.06.2019

Unter Einfluss von Alkohol ist ein 59-jähriger Mann am Donnerstag gegen 23.50 Uhr mit seinem Pkw in Mögelin gegen eine Laterne gefahren. Er war stark angetrunken und verhielt sich ablehnend gegenüber der Polizei.

28.06.2019