Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Verdächtiger nach Messerstecherei verhaftet
Lokales Polizei Verdächtiger nach Messerstecherei verhaftet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 30.03.2017
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Zossen

Die Polizei hat am Donnerstag den Tatverdächtigen der Messerstecherei am Bahnhof in Zossen am Montagabend verhaftet. Nach intensiven Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen sei der 28-Jährige in einer Wohnung in der Nähe des Kleinstückenwegs in Zossen entdeckt worden, teilten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Potsdam mit. Er sollte noch am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Gegen ihn lag bereits ein Haftbefehl vor.

Streit auf dem Bahnsteig

Am Montagabend waren zwei Männer auf dem Bahnsteig in Zossen in Streit geraten, in dessen Verlauf der 28-Jährige mit einem Messer auf einen 21-Jährigen eingestochen haben soll, der dabei eine Stichverletzung am Rücken erlitt und sofort ins Krankenhaus gebracht werden musste. Anschließend flüchtete der Verdächtige mit einem Fahrrad. Aufgrund der Tatumstände wertete die Staatsanwaltschaft dies als versuchtes Tötungsdelikt.

Von MAZonline

11.03.2018
Polizei B 101 Trebbin (Teltow-Fläming) - Bundesstraße unter Bier gesetzt
30.03.2018