Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Verschönerung von Wahlplakaten hat Folgen
Lokales Polizei Verschönerung von Wahlplakaten hat Folgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 04.05.2014

+++

Südliche Innenstadt: Autodiebe setzen Pkw in Brand
Über die Rettungsleitstelle der Feuerwehr wurde die Polizei am frühen Samstagmorgen gegen 4:15 Uhr zu einem brennenden Pkw in die Friedrich-List-Straße gerufen, den die Feuerwehr bereits löschte.

Während der Ermittlungstätigkeiten stellte sich heraus, dass der Wagen zuvor einem 27-jährigen Nutzer aus Potsdam entwendet wurde. Dieser hatte das Fahrzeug in der Nähe seines Wohnortes, in Zentrum Ost, abgestellt gehabt und den Diebstahl noch nicht bemerkt.

Wie die Täter ins Fahrzeug gelangten ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  
+++
Babelsberg Süd: Einbruch in Weiterbildungsstätte
Ein aufmerksamer Bürger stellte am Freitagabend eine offene Tür an der Weiterbildungsstätte in der Gartenstraße fest. Er informierte die Polizei, da er keine Mitarbeiter am Ort sehen konnte. Es stellte sich heraus, dass unbekannte Täter die Tür aufgehebelt hatten und so in die Büroräume gelangten. Sie durchwühlten diese, ob und was sie entwendeten konnte noch nicht gesagt werden.
+++
Nördliche Innenstadt: Beschädigung von Wahlplakaten
Während ihrer Streifentätigkeit am Freitagabend konnte eine Funkwagenbesatzung zwei Personen beobachten, wie diese zwei Wahlplakate in der Breiten Straße beschmierten. Der 18 Jahre alte Tatverdächtige war in Begleitung seiner 15 jährigen Freundin. Er gab an, mit einem Stift die Plakate beschmiert zu haben, er wollte den Personen auf den Plakaten die Gesichter "verschönert". Nun muss er sich wegen Sachbeschädigung verantworten.
Zu einer weiteren Sachbeschädigung an Wahlplakaten kam es in der Zepplinstraße am Samstagabend, kurz vor Mitternacht. Hier hatten unbekannte Täter zwei, am Straßenrand aufgehängte Wahlplakate, aus deren Halterung gerissen. Die Wahlplakate mussten dadurch abgenommen und durch die Polizei sichergestellt werden. Eine Anzeige wurde aufgenommen.
+++
Potsdam West: Scheibe an Haltestelle zerstört
Am Samstagmorgen gegen 6 Uhr ging die Zeugin mit ihrem Hund Gassi. Sie beobachtete an der Zeppelinstraße/Kastanienallee eine männliche Person, welche auffallend unter dem Einfluss von Alkohol stand. Die männliche Person begab sich zu der Straßenbahnhaltestelle und wartete dort auf die nächste Straßenbahn. Dabei lehnte er sich an das Geländer und trat mehrfach mit dem beschuhten Fuß gegen die Spritzschutzscheibe, bis diese zersprang.

Die Zeugin begab sich daraufhin zu dem jungen Mann und ließ über die eintreffende Straßenbahn die Polizei rufen. Diese nahm den 27-jährigen Berliner, der einen Promille-WErt von 2,25 aufwies, in Gewahrsam.

Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wurde ebenfalls gegen ihn gefertigt.
+++
Babelsberg Norden: Der Führerschein ist erstmal weg
Bei der Verkehrskontrolle eines Pkw  in der , Rudolf-Breitscheid-Straß stellten die Beamten um kurz vor 1 Uhr am Samstagmorgen Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrzeugführers fest. Dieser willigte einem freiwilligen Atemalkoholtest zu, welcher 1,67 Promille ergab.

Dem 35 Jahre alten Fahrer wurde eine Blutprobe und auch der Führerschein abgenommen. Er darf nun bis auf weiteres keine Kraftfahrzeuge mehr führen.
+++
Babelsberg Süd: Betrunken mit dem Fahrrad
Ein 46-jähriger Potsdamer war in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 2:30 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Horstweg unterwegs. Eine zufällig vorbeikommende Streife entschied sich, diesen zu kontrollieren und hielt ihn an. Bei der Kontrolle wurde auch bei ihm Alkohol in der Atemluft festgestellt.

Ein Test ergab einen Wert von 1,64 Promille. Er musste zur Blutprobe mit den Beamten ein Krankenhaus aufsuchen.

+++

Polizei Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 3. Mai - Tankzug drohte abzustürzen

Gefährlich nah am Abhang hatte sich ein Lastwagen am Freitagmittag auf der Straße Am Rosenborgen in Wildau festgefahren. Das Fahrzeug drohte die Böschung herunterzukippen. Stundenlang war die Feuerwehr und eine Spezialfirma mit der Bergung des Fahrzeuges beschäftigt.

03.05.2014
Polizei Potsdam: Polizeibericht vom 2. Mai - Ausflug nach Potsdam endet in Gewahrsam

+++ Das war sicherlich nicht sein bester Tag: Zunächst hielt sich ein 26-Jähriger Mann ohne Einladung auf einem Grundstück auf, dann fehlte ihm ein Ausweis - dafür fand man bei ihm Drogen. Zudem hatte er getrunken und war einer Prügelei nicht abgeneigt. Die Nacht verbrachte er bei der Polizei +++

02.05.2014
Polizei Havelland: Polizeibericht vom 2. Mai - Tierdiebe auf Beutezug

+++ Falkensee/Nauen: Kaninchen, Flugenten und Hühner gestohlen +++ Nauen: Mutter und Kind bei Bremsmanöver verletzt +++ Dallgow-Döberitz: Dressursattel im Wert von 1.500 Euro entwendet +++ Rathenow: Briefkasten beschädigt +++

02.05.2014