Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Zehdenick: Betrunkener baut Unfall, flüchtet und legt sich dann noch mit der Polizei an
Lokales Polizei Zehdenick: Betrunkener baut Unfall, flüchtet und legt sich dann noch mit der Polizei an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 26.12.2018
Mächtig zu viel getrunken hatte ein Unfallfahrer in Zehdenick, mit dem es die Polizei in der Nacht zum zweiten Weihnachtsfeiertag zu tun bekam. (Symbolbild) Quelle: Andy Rain/picture alliance/dpa
Zehdenick

Ein 42-jähriger Skoda-Fahrer verursachte in der Nacht vom 25. zum 26. Dezember in der Klosterstraße in Zehdenick zunächst einen Verkehrsunfall und flüchtete anschließend vom Unfallort. Bei seinem Unfall hatte er laut Polizei Sachschaden an gleich mehreren Fahrzeugen angerichtet, die Höhe des insgesamt verursachten Schadens ist indes noch nicht bekannt.

Unfallfahrer leistet massiven Widerstand

Beamte der Polizei konnten den Mann schließlich an seiner Wohnanschrift antreffen. Der 42-Jährige war dabei stark alkoholisiert, lehnte einen Atemalkoholtest jedoch ab. Zur Feststellung seiner Alkoholisierung wurde ihm daher eine Blutprobe entnommen. Dabei leistete der Mann so massiven Widerstand, dass er anschließend von den Beamten in Gewahrsam genommen wurde.

Ermittlungen gegen den Mann laufen

Gegen den 42-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs unter dem Einfluss von Alkohol sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Die Polizei stellte seinen Führerschein vorerst sicher.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Einen mehr als überladenen Pkw Mercedes-Sprinter zogen Beamte der Autobahnpolizei am ersten Weihnachtsfeiertag auf der A10 nahe der Anschlussstelle Birkenwerder aus dem Verkehr.

26.12.2018

Auffälligkeiten bei einer Polizeikontrolle zeigte ein 28-jähriger Toyota-Fahrer am Montag an der Anschlussstelle Kremmen auf der A24. Der Verdacht der Beamten bestätigte sich schließlich.

26.12.2018

Alles andere als ein besinnliches Weihnachtsfest erlebte eine Familie in Oranienburg am ersten Weihnachtsfeiertag. Eine Auseinandersetzung zwischen zwei Eheleuten endete mit einem handfesten Streit, bei dem die Ehefrau leicht verletzt wurde.

26.12.2018