Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Zollbeamter entdeckt gestohlene Fahrzeuge
Lokales Polizei Zollbeamter entdeckt gestohlene Fahrzeuge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 28.07.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Königs Wusterhausen: Drei gestohlene Fahrzeuge entdeckt

Ein Zollbeamter rief am Mittwochabend um 22.30 Uhr die Polizei zu einem Supermarkt-Parkplatz an der Luckenwalder Straße in Königs Wusterhausen, da er bei der Überprüfung eines Fahrzeuges festgestellt hatte, dass die falschen Nummernschilder montiert waren. An dem Mercedes waren Kennzeichen angebracht, die auf einen Opel zugelassen waren. Damit nicht genug, befanden sich in dem Auto zwei Motorräder der Marke Yamaha, die als gestohlen gemeldet worden waren. Sie waren in Berliner Fahrschulen entwendet worden. Der Mercedes war, wie eine weitere Überprüfung ergab, Anfang Juli ebenfalls in Berlin gestohlen worden. Im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungsverfahren wurden die Fahrzeuge sichergestellt.

+++

Wildau: Von der Fahrbahn abgekommen

Eine Audi-Fahrerin kam am Mittwoch gegen 14.15 Uhr im Wildauer Hochschulring mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte so heftig gegen ein Geländer, dass dieses im Radkasten feststeckte. Die Frau blieb unverletzt, musste aber ihr Auto mit einem Schaden von 2000 Euro abschleppen lassen.

+++

Niederlehme: Kollision beim Überholen

Die Missachtung des Nachfolgeverkehrs beim Überholen war offenbar die Ursache für einen Verkehrsunfall am Mittwoch auf dem südlichen Berliner Ring. Zwischen der Anschlussstelle Niederlehme und dem Dreieck Spreeau war es gegen 15.30 Uhr zum Zusammenstoß eines Geländewagens mit einem VW gekommen, bei dem ein Schaden von rund 2500 Euro verursacht wurde. Die Insassen beider Autos blieben unverletzt.

+++

Motzen: Berauschter Autofahrer

Polizeibeamte stoppten am Mittwoch gegen 16 Uhr einen VW-Kleinwagen auf der Motzener Karl-Marx-Straße, dessen Fahrer offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel unterwegs gewesen war. Ein Drogenvortest bei dem 33-jährigen Mann reagierte positiv auf Amphetamine, so dass zur Beweissicherung eine Blutprobe veranlasst wurde.

+++

Schönefeld: Unfall durch Aquaplaning

Die starken Regenfälle und das damit verbundene Aquaplaning waren nach ersten Ermittlungen die Ursachen für einen Verkehrsunfall auf dem südlichen Berliner Ring am Mittwochnachmittag. Gegen 16 Uhr hat der Fahrer eines Mercedes zwischen dem Schönefelder Kreuz und der Ausfahrt Rangsdorf die Kontrolle über sein Auto verloren und prallte mit dem Wagen gegen die Mittelschutzplanke, nachdem es sich auf einer Wasserfläche gedreht hatte. Der Fahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand jedoch ein Schaden von 4000 Euro.

+++

Gallun: Transporter aufgebrochen

Unbekannte haben einen am Krummenseer Weg in Gallun abgestellten Renault-Transporter aufgebrochen und aus dem Inneren des Fahrzeugs Werkzeugmaschinen gestohlen. Der Diebstahl wurde der Polizei am Mittwochabend gemeldet. Bislang liegen noch keine abschließenden Informationen über die Höhe des Schadens vor, jedoch ist erfahrungsgemäß von mehreren hundert Euro auszugehen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall.

+++

Schönefeld: Anhänger-Rad löst sich

Der Fahrer eines VW Polo rief am Donnerstagmorgen gegen 7 Uhr die Polizei, da er im Bereich der Anschlussstelle Flughafen auf der A113 einen Verkehrsunfall hatte. Bei einem vor ihm fahrenden Transporter hatte sich ein Rad vom Anhänger gelöst und war mit einer solchen Wucht auf seinen Kleinwagen geprallt, dass ein Schaden von etwa 5000 Euro verursacht wurde. Verletzt wurde dabei niemand.

Von MAZonline

Polizei Lehrerin schlägt Alarm in Potsdam - Bewaffneter Junge (14) versetzt Schule in Angst
21.04.2018
Brandenburg Explosion zerstört Eingangstafel - Erneut Anschlag auf KZ-Gedenkstätte Jamlitz
19.02.2018