Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Polizei Zum Glück missglückt: Frau vor Zug gestoßen
Lokales Polizei Zum Glück missglückt: Frau vor Zug gestoßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 28.11.2015
Quelle: dpa
Berlin

Ein 42 Jahre alter Mann hat am Freitag gegen 23.30 Uhr versucht, eine 17-Jährige am Bahnhof Rathaus Spandau vor eine einfahrende U-Bahn zu schubsen.

Die Jugendliche rettete sich, indem sie sich vorher zu Boden warf, wie die Polizei am Sonnabend in Berlin mitteilte. Der Fahrer der Bahn der Linie U7 leitete eine Vollbremsung ein.

Mitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Gegen ihn wird wegen versuchter Körperverletzung ermittelt.

Warum er die junge Frau am späten Freitagabend angegriffen hatte, war zunächst unklar. Nach Angaben eines Polizeisprechers kannten sich die beiden nicht.

Von MAZonline

Samstagmorgen kracht in Teltow (Potsdam-Mittelmark) ein Auto gegen ein Haus und zerstört die Wand. Als Polizei und Feuerwehr eintreffen, ist der Unfallfahrer bereits geflüchtet – und das offenbar aus gutem Grund.

28.11.2015
Polizei Unfall im Kreis Uckermark - 19-Jährige rast gegen Baum und stirbt

Tragischer Unfall im Landkreis Uckermark. Bei Staffelde ist am Freitag eine 19-jährige Frau bei einem Unfall ums Leben gekommen. Die Santitäter konnten der Frau an der Unglücksstelle nicht mehr helfen.

27.11.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 27. November 2015 - Rätselhafter Unfall bei Schwante

Nach der Kollision mit einem Straßenbaum in der Nacht von Donnerstag zu Freitag zwischen Schwante und Germendorf ist der Unfallfahrer offensichtlich stundenlang durch den Wald geirrt und wurde schließlich von Polizisten in Kremmen gefunden. Der 28-Jährige, der verletzt und betrunken war, wurde ins Krankenhaus nach Nauen gebracht.

27.11.2015