Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Corona in Kita Netzen: bisher keine weitere Erkrankung
Lokales Potsdam-Mittelmark Corona in Kita Netzen: bisher keine weitere Erkrankung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 28.04.2020
Die Corona-Teststelle im Lehniner Krankenhaus. Quelle: JACQUELINE STEINER
Anzeige
Mittelmark

Bisher gibt es nach dem Fall einer positiv auf Corona getesteten Erzieherin der Kita Netzen keine weitere Erkrankung bei den Kindern und fünf weiteren Mitarbeitern. Das teilte Andrea Metzler, Sprecherin des Landkreises Potsdam-Mittelmark, am Dienstagnachmittag mit. Der landesweit erste Fall dieser Art in einer Notbetreuungs-Einrichtung war am 23. April bekannt geworden. Die Kita ist sofort geschlossen worden.

Seitdem befinden sich die sechs Mitarbeiterinnen und die 15 Kinder samt jeweils einem Elternteil in häuslicher Quarantäne, die das Gesundheitsamtes des Landkreises für 14 Tage angeordnet hat.

Anzeige

Nach Angaben von René-Paul Peters, Sprecher der Kloster Lehniner Gemeindeverwaltung, ist die Kita mittlerweile desinfiziert worden und könne jederzeit wieder öffnen. Dazu bestehe derzeit aber kein Bedarf. Kloster Lehnin ist Träger des Kindergartens.

Corona: 82 Mittelmärker in Kliniken

Unterdessen sind mittlerweile 440 Menschen in Potsdam-Mittelmark nachweislich an Corona erkrankt. Das sind zwei mehr als am Tag zuvor. 82 Männer und Frauen werden in Krankenhäusern behandelt. Diese Zahl ist im Vergleich zum Vortag gleich geblieben. Bisher sind 31 Mittelmärker an Covid 19 verstorben. Auch diese Zahl hat sich binnen 24 Stunden nicht verändert.

In Werder gibt es mittlerweile 137 Infizierte. 17 verstarben, 19 Männer und Frauen gelten als genesen. In Kloster Lehnin haben sich 15 Menschen nachweislich mit Corona angesteckt. Jeder Zweite von ihnen ist mittlerweile wieder gesund. In der Region des Amtes Brück sind 14 Fälle gemeldet worden, in Groß Kreutz (Havel) 18.

Zahl der Genesenen steigt

Schwerpunkt der Erkrankungsfälle bleibt neben Werder der Raum Kleinmachnow, Stahnsdorf, Michendorf und Teltow. Die gute Nachricht: In Teltow sind inzwischen 18 der 40 Infizierten wieder gesund. Das sind zehn mehr als am Vortag.

Insgesamt sind von den 440 nachweislichen Corona-Fällen in Potsdam-Mittelmark 122 Menschen genesen. Das sind 13 mehr als am Vortag. Damit ist binnen 24 Stunden die Zahl der Genesenen stärker gewachsen als die der Neuinfizierten.

Von Marion von Imhoff