Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark 500.000 Euro Schaden nach Dachstuhlbrand
Lokales Potsdam-Mittelmark 500.000 Euro Schaden nach Dachstuhlbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 04.04.2017
Der komplette Dachboden ist ausgebrannt.
Der komplette Dachboden ist ausgebrannt. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Teltow

Der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Teltow hat am Dienstagmittag Feuer gefangen und ist ausgebrannt. Die Familie konnte gerettet werden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, musste eine 44-Jährige mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Das Feuer ist gegen 13.30 Uhr in einem Zimmer des Dachstuhls ausgebrochen und griff dann auf das Dach über. Im Einsatz waren mehrere Feuerwehren aus Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf sowie Saarmund.

500.000 Euro Schaden

Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Laut einer Mitteilung der Polizei ist ein Schaden von 500.000 Euro entstanden. Laut MAZ-Informationen hat die Familie noch am Dienstagabend ein Notquartier gefunden.

Wie das Feuer im Ortsteil Seehof ausbrechen konnte, ist noch nicht klar. Experten der Polizei untersuchen nun die Brandstelle, um Aufschlüsse über die Ursache zu bekommen.

Von MAZonline

29.03.2017
Potsdam-Mittelmark Benefiz-Konzert im Potsdamer Lindenpark - Die Nacht durchtanzen für den guten Zweck
28.03.2017