Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Tödlicher Unfall: A2 Richtung Magdeburg wieder frei
Lokales Potsdam-Mittelmark Tödlicher Unfall: A2 Richtung Magdeburg wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 15.11.2018
Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 2 ist am Mittwochmittag ein Mensch ums Leben gekommen.. Quelle: Julian Stähle
Brandenburg/Havel

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 2 ist am Mittwochmittag ein Mensch ums Leben gekommen. Außerdem meldete die Polizeidirektion West zwei Verletzte. Bis 14 Uhr waren beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Am Nachmittag gab die Polizei zwar den Verkehr in Richtung Berlin wieder frei, in Richtung Magdeburg blieb die Autobahn aber bis in die Nacht zu Donnerstag gesperrt. Erst gegen 2 Uhr nachts gab die Polizei alle Spuren wieder frei.

Der Verkehr wurde derweil über die Bundesstraße 1 und die Ortslage Groß Keutz zwischen den Anschlussstellen Lehnin und Brandenburg umgeleitet. Von der Umleitungsstrecke wurde ein hohes Verkehrsaufkommen gemeldet.

Zu einem schweren Unfall mit einem Toten und zwei Verletzten kam es auf der Bundesautobahn 2 zwischen Netzen und Brandenburg/Havel. Die Autobahn war zwischenzeitlich in beiden Richtungen gesperrt.

Inzwischen sind Einzelheiten der tragischen Unfallkette bekannt geworden. So war zunächst ein russischer 40-Tonner auf einen im stockenden Verkehr stehenden Lastwagen (7,5 Tonnen) aufgefahren. Während sich dessen Fahrer schwer verletzt aus seiner Fahrerkabine retten konnte, fing der russische Sattelzug Feuer, welches sich schnell auf beide Fahrzeuge ausbreitete.

Dem Fahrer des russischen Sattelzuges konnte nicht mehr geholfen werden. Er verstarb noch in seinem Führerhaus. Doch damit war das Drama nicht beendet. Von hinten näherte sich ein weiterer Lkw der Unfallstelle. Der Fahrer wollte nach links ausweichen, prallte aber gegen die Mittellleitplanke und kam zum Stehen. Ein nachfolgender BMW aus Litauen konnte nicht mehr bremsen und schob sich unter die linke Seite des Potsdamer Lkw. Während der BMW-Fahrer wie durch ein Wunder unverletzt blieb, musste der Fahrer des Potsdamer Lkw durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Fahrer des 7,5-Tonners wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfall- und Löschmaßnahmen durch die Feuerwehr wurde die Autobahn 2 zunächst in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Ein Rettungshubschrauber ist im Anflug. Quelle: Christian Griebel

Von Frank Bürstenbinder/RND/pb

Das hätte für Rädel böse ausgehen können. Nach dem gelöschten Scheunenbrand dankt Ortsvorsteher Horst Juchert den Kameraden aus ganz Kloster Lehnin. Ihr Einsatz war nicht ungefährlich.

14.11.2018

Feuerwehren aus ganz Kloster Lehnin waren am Dienstagabend auf den Beinen. In Rädel war in einer Scheune ein Feuer ausgebrochen. Ein Übergreifen auf benachbarte Wohnhäuser konnte die Feuerwehr verhindern.

13.11.2018
Potsdam-Mittelmark „Potsdams schlechteste Straße“ - Wie geht es weiter mit den Holperpisten?

Vor 15 Monaten hat die MAZ mit ihren Lesern nach den schlechtesten Straßen in Potsdam und Umgebung gesucht. Nun haben wir nachgeschaut, was sich seither verändert hat. Einige Straßen – wie die Templiner Straße zwischen Potsdam und Caputh – wurden saniert, andere verharren weiterhin im Dornröschenschlaf

13.11.2018