Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Adventszauber in Werder und Schwielowsee
Lokales Potsdam-Mittelmark Adventszauber in Werder und Schwielowsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 01.12.2017
Der Weihnachtsmarkt auf der Insel in Werder wurde gestern Nachmittag aufgebaut. Quelle: Friedrich Bungert
Werder/Schwielowsee

Weihnachten liegt in der Luft. Wo es in und um die Stadt Werder und in der Gemeinde Schwielowsee was und wann zu entdecken gibt, zeigt eine Auswahl im Überblick:

Schwielowsee:
Den Auftakt macht am ersten Adventswochenende das Fischerdorf Ferch und empfängt seine Gäste zum Weihnachtsmarkt in der Burgstraße von Freitag bis Sonntag. An sieben Ständen werden Waffeln, Burger, Grünkohl, Knacker und auch Adventsgeschenke angeboten. Besondere Highlights sind laut Veranstalter die Lebkuchenbastelstraße und das Kettenkarussell, das alle kleinen Besucher kostenfrei nutzen dürfen. „Der Kinderspaß soll nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein“, betonen die Organisatoren. Geöffnet: Freitag 16 bis 22 Uhr, Sonnabend 15 bis 22 Uhr und Sonntag von 15 bis 20 Uhr. Kräuter-Heidi veranstaltet am Freitag, 15. Dezember, ab 14 Uhr einen gemütlichen Markt in der Kräuterwerkstatt, Kammeroder Weg 4.

In Geltow finden am ersten Adventswochenende gleich zwei Weihnachtsmärkte statt. Marion Verch und Heike Pinnow sind zwei engagierte Initiatorinnen und lassen bereits zum dritten Mal den Platz um den Fontanering aufblühen. „Wir haben einfach losgelegt und sind auf viele Unterstützer und Helfer getroffen, ohne die dieser Markt nicht umzusetzen wäre“, sagt Marion Verch. 15 Stände und eine Bühne werden musikalisch und kreativ vom Männerchor, den Schülern der Meusebach-Grundschule und der Tanzschule „Fairtanzt“ bespielt. Geöffnet: Sonnabend, 2. Dezember, von 12 bis 20 Uhr.

Am Sonntag, 3. Dezember, öffnet der Weihnachtsmarkt in Wildpark-West seine Pforten. Vereine und Kunsthandwerker bieten Keramik, Strick- und Filzsachen, Holzspielzeug und Honig an. Auch kulinarisch wollen sich die Wildparker wieder ins Zeug legen. Geöffnet ist von 11 bis 18 Uhr.

Beim 2. Nostalgischen Weihnachtsmarkt in Caputh am zweiten Adventswochenende gibt es unter anderem einen beleuchteten Weihnachtsmann im Schlauchboot zu sehen. Am Caputher Gemünde wird altes Handwerk angeboten und abends legt ein DJ auf und lädt zum Tanzen auf der Fähre ein. Geöffnet am 9. Dezember von 14 bis 20 Uhr und am 10. Dezember von 14 bis 18 Uhr.

Werder:
Auf dem Insel-Marktplatz veranstaltet die Stadt am ersten Adventswochenende den traditionellen Weihnachtsmarkt (14 bis 18 Uhr). An beiden Tagen gibt es ein Kinderprogramm, an zahlreichen Ständen locken Weihnachtsleckereien und am Samstagabend spielt die Berliner Rockband „Inspired“ ein Livekonzert. Besucher können erstmals Erinnerungsstücke vom 700. Stadtgeburtstag kaufen, darunter den Bildband zum Festjahr, eine DVD vom Festumzug, die Kalender für 2018 und die neue Doppelausgabe der heimatgeschichtlichen Beiträge. Am Sonntag, 3. Dezember, ist in Werder zudem verkaufsoffen.

Aufbauarbeiten für den Weihnachtsmarkt in Werder Quelle: Friedrich Bungert

Auf Schultzens Siedlerhof in Elisabethhöhe findet ebenfalls am ersten Adventswochenende der „Adventszauber“ zwischen 14 und 21 Uhr statt. Die Gäste erwartet ein buntes Programm in familiärer Atmosphäre. Der HSV Neu Plötzin startet am Freitag mit einem Glühweinabend ab 18 Uhr auf dem Vereinsgelände. Musikalisch geht es am Sonnabend, 2. Dezember, um 15 Uhr in der Kirche Petzow mit einem Konzert der Musikschüler „Engelbert Humperdinck“ weiter. Auf dem Weihnachtsmarkt in Töplitz werden am 10. Dezember von 14 bis 18 Uhr auf dem Dorfplatz Leckereien und weihnachtliche Artikel angeboten. Am Sonnabend, 2. Dezember, öffnet der Markt in Derwitz von 15 bis 19 Uhr bei Toffis Imbiss.

Am 3. Adventswochenende wird es rund um der Werderpark weihnachtlich. Vom 15. bis 17. Dezember veranstaltet das Einkaufszentrum gemeinsam mit dem Frischemarkt einen Markt mit Puppentheater, Karussell und kostenloser Zuckerwatte. Der Werderpark ist auch am Sonntag (17. Dezember) geöffnet. In den Havelauen findet am 17. Dezember von 13 bis 19 Uhr der „Promenadenzauber“ statt und im Ortsteil
Kemnitz organisiert das Restaurant Rittmeister zum dritten Mal „Rittmeisters Weihnachtsmarkt“ (16. Dezember von 11 bis 22 Uhr, 17. Dezember von 11 bis 19 Uhr).

In Glindow steht am 16. Dezember ab 14 Uhr der Weihnachtsmarkt im Biergarten des Deutschen Hauses auf dem Plan. Vereine und Firmen aus dem Ort präsentieren sich.

Von Luise Fröhlich

Die Entscheidung ist gefallen: Zahlreiche Leser der Märkischen Allgemeinen Zeitung haben sich an der Verlosung von fünf mal zwei Freikarten für „Melodien zur Weihnacht“ am 9. Dezember im Brandenburger Paulikloster beteiligt. Donnerstag Punkt 18 Uhr wurden die Gewinner gezogen.

30.11.2017

Die Freiwillige Feuerwehr Lehnin erhält 2018 ein nagelneues Feuerwehrfahrzeug des Typs, der bei dem tragischen Unfall am 5. September zerstört wurde. Damals waren zwei Feuerwehrleute gestorben. Ein Eklat Mitte November war der guten Nachricht vorausgegangen. Nun brachte ein Besuch des Ministerpräsidenten offenbar den Durchbruch.

03.12.2017

Es war bestimmt nicht die erste Brücke, die der Laster passieren musste. Doch diese war entweder zu tief oder die Ladung zu hoch. Der Bagger verkeilte sich in einer Querung und sorgte für kilometerlangen Rückstau auf der A10.

30.11.2017