Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Zwei Märkte schließen für eine Neueröffnung
Lokales Potsdam-Mittelmark Zwei Märkte schließen für eine Neueröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 13.11.2014
Bereit zur Eröffnung: In Linthe bestückten Stephanie Schröder und Mirco Gobert gestern Aldi-Regale. Quelle: T. Wachs
Linthe

Moderne Architektur und vor allem mehr Verkaufsfläche prägen Im Grund das neue Domizil in direkter Nachbarschaft zum Markt der Kaufland-Handelsgruppe und weiteren Geschäften.

Vom neuen Standort erhofft sich der Discounter einen deutlich höheren Umsatz. „Es handelt sich dort um einen eingefahrenen Einzelhandelsstandort“, sagt Jörg Michalek. „Zudem ergibt die Autobahn weiteres Kundenpotenzial – das haben Untersuchungen ergeben“, sagte der Aldi-Regionalgeschäftsführer für Potsdam und Umgebung gestern auf Nachfrage der MAZ. Hintergrund der Standort- Schließungen in Treuenbrietzen und Bad Belzig sei die langfristig erwartete demografische Entwicklung.

„Die Region ist einfach schwach besiedelt. Eine Konzentration von Handelsangeboten macht da Sinn“, so Michalek. Der Regionalleiter rechnet mit einem Einzugsbereich von 40 bis 50 Kilometern für den neuen Markt in Linthe. Betriebsbedingte Kündigungen werde es trotz der regionalen Neusortierung des Discounters nicht geben, betonte der Manager gestern. „Die Mitarbeiter aus Treuenbrietzen und Bad Belzig sind in Linthe oder an anderen Standorten unseres Unternehmens im Umland weiter tätig“, so Michalek. Nach seinen Angaben verfügt der neu errichtete Markt in Linthe über eine reine Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern. Hinzu kommen Lager und Nebenräume. Das Objekt werde der Aldi-Konzern als Mieter nutzen, sagte der Regionalleiter.

Sonderweg in Altstadt

In Treuenbrietzen war der 750 Quadratmeter große Aldi-Markt im Februar 2008 eröffnet worden. Sechs Arbeitsplätze und eine Lehrstelle gab es in der Filiale an der Großstraße.
Für die Ansiedlung der Handelskette in der historischen Altstadt waren damals in Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde Sonderwege eröffnet worden.
Das Unternehmen sanierte zwei denkmalgeschützte Vorderhäuser und errichtete dahinter einen Hallenbau. Nebenan wurden Nebengebäude zum Bau von 70 Parkplätzen abgerissen.

In Bad Belzig und Treuenbrietzen bedauern viele Kunden die Schließung der dortigen Aldi-Filialen. In Treuenbrietzen schätzten vor allem Senioren die Einkaufsmöglichkeit mitten in der Stadt. Dort galt der Supermarkt nach Ansicht von Handelsexperteten zudem als „Anker“, der Kunden anlockt und somit allgemein zur Belebung der Innenstadt beitrage. Bürgermeister Michael Knape (parteilos) verwies kürzlich auf Nachfrage der MAZ darauf, dass der Handelskonzern alle Auflagen im Zusammenhang mit der Sonderregelung zu seiner Ansiedlung in der Alstadt erfüllt habe. Zur künftigen Nutzung der seit Samstagabend verwaisten Verkaufshalle in zentraler Lage, liegen der Stadtverwaltung keine Informationen vor.

Das trifft auch in Bad Belzig zu, wo der Aldi-Markt an der Brücker Landstraße seit gestern Abend geschlossen ist. „Es gibt weder Ideen noch Absprachen“, sagte Christoph Grund auf Anfrage der MAZ. „Wir suchen den Kontakt zur Regionalverwaltung des Aldi-Konzern“, so der Bauamtsleiter.

Nach Angaben von Jörg Michalek wolle der Aldi-Konzern seine Immobilien in Bad Belzig und Treuenbrietzen nun an Nachnutzer verkaufen oder vermieten. „Dabei haben wir es nicht eilig. Derzeit laufen bereits Gespräche“, sagt der Aldi-Regionalleiter der MAZ. Details nannte er nicht.

Von Thomas Wachs

Potsdam-Mittelmark Demografiebericht der Spargelstadt - Vollbeschäftigung in Beelitz

Die Bevölkerung im Land Brandenburg schrumft. Aber nicht überall. Entegegen dem allgemeinen Trend nimmt die Zahl der Einwohner in Beelitz zu und die Bevölkerung wird zudem immer bunter. Menschen aus 43 Nationen leben in der Spargelstadt.

13.11.2014

Wer krank oder pflegebedürftig ist leidet. Um dieses Leid etwas zu mildern und wieder positive Gedanken aufkommen zu lassen, gehen acht Potsdamer Klinikclowns in Krankenhäuser, Hospize oder Pflegeheime. Bei ihren Besuchen begeistern sie die Menschen mit Musik, Poesie, Witz und Spiel.

12.11.2014
Polizei Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 12. November - 14-jähriger Junge angefahren

+++ Kleinmachnow: 14-Jähriger von Auto angefahren +++ Teltow: 75-Jährige nach Unfall im Krankenhaus +++ Roskow: Versuchter Diebstahl +++ Beelitz-Heilstätten: Diebstahl von Buntmetall +++ Kleinmachnow: Bmw gestohlen +++

12.11.2014