Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark An der Terrassenmauer fehlt noch der Putz
Lokales Potsdam-Mittelmark An der Terrassenmauer fehlt noch der Putz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 12.07.2017
Garreys Ortsvorsteher Andreas Grünthal. Quelle: Christin Iffert
Anzeige
Raben/Garrey

Der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses in Garrey kann abgeschlossen werden. Die Gemeindevertretung Rabenstein/Fläming hat in ihrer jüngsten Sitzung die noch benötigten 500 Euro freigegeben. Die Freigabe der Mittel im Zuge der vorläufigen Haushaltsführung ist „aufgrund der Unabweisbarkeit und besonderen Dringlichkeit“ beantragt worden, wie es in der Beschlussvorlage heißt.

Das Dorfgemeinschaftshaus in Garrey hat bereits 2016 eine Förderung in Höhe von 5000 Euro von der Lokalen Aktionsgruppe Fläming-Havel (LAG) erhalten. Außerdem hatte die Gemeinde Rabenstein/Fläming zusätzliche Eigenmittel in Höhe von 2003 Euro für die Umsetzung des Projekts zur Verfügung gestellt. Im Zuge der Baumaßnahmen sind dann jedoch Mehrkosten von 500 Euro entstanden. „Unsere Terrasse muss noch fertig verputzt werden, damit sie wettergeschützt ist“, sagt Ortsvorsteher Andreas Grünthal. „Mit dem Geld aus dem Haushalt kann die Maßnahme nun zu Ende gebracht werden.“

Energetische Sanierung in Raben muss noch warten

Auch die Freigabe von Mitteln für die energetische Sanierung des Versammlungsraums im ehemaligen Dorfgemeinschaftshauses in Raben hatte auf der Tagesordnung gestanden – war dann aber zurückgestellt worden, wie Amtsdirektor Thomas Hemmerling auf Nachfrage mitteilt. Die Maßnahme sollte im Rahmen des Projekts „Kleinteilige lokale Initiativen“ der LAG gefördert werden – ein entsprechender Antrag ist bereits gestellt worden. Allerdings habe die LAG selbst noch keinen Bescheid vom Land erhalten. Wenn dieser vorliegt, erhält die Gemeinde eine Mitteilung über die Förderung – und kann über die Freigabe noch benötigter Eigenmittel entscheiden. „Ich hoffe, dass wir bis dahin einen Haushalt haben“, sagt Thomas Hemmerling.

Insgesamt werden für die Sanierung 7062 Euro benötigt. 5000 Euro könnten über die LAG-Förderung abgedeckt werden. Geplant ist, die Decke abzuhängen und mit einer Wärmedämmung zu versehen – um Heizkosten zu sparen und den Lärmpegel für die darüber liegenden Wohnungen zu senken. Außerdem soll die alte Beleuchtung durch neue LED-Technik ausgetauscht werden. Im Versammlungsraum finden jährlich mehrere Schulungen, Versammlungen und Übungen von Feuerwehr, Karnevalsverein und Gymnastikgruppe statt.

Von Josephine Mühln