Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Auffahrunfall auf der A9: Autobahn mehr als eine Stunde vollgesperrt
Lokales Potsdam-Mittelmark

Auffahrunfall auf der A9. LKW kollidiert auf PKW. Vollsperrung der A9

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 09.10.2021
LKW kollidierte auf PKW
LKW kollidierte auf PKW Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Niemegk

Am Samstagmittag hat sich auf der A9 bei Niemegk in Richtung Berlin ein Auffahrunfall ereignet. Dabei kollidierte ein LKW auf einen PKW. Der PKW hatte wegen eines Blitzers stark abgebremst, was der Fahrer des polnischen LKW zu spät bemerkte und deshalb leicht auf den BMW auffuhr.

Feuerwehr vor Ort

Da zunächst gemeldet wurde, dass der LKW Gefahrengut geladen hatte, wurde die Feuerwehr aus Treuenbrietzen und Niemegk alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten jedoch schnell feststellen, dass es sich nur um einen leichten Auffahrunfall handelte und die beiden in den Unfall verwickelten Fahrzeuge nur leichte Beschädigungen davon getragen hatten. Die Einsatzkräfte konnten demnach schnell Entwarnung geben.

Die Insassen des PKW klagten jedoch über Schmerzen, weshalb sie von den hinzugerufenen Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht wurden.

Vollsperrung der Autobahn

Die Autobahn wurde wegen des Unfalls für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt, da sich der Unfall im zweispurigen Baustellenbereich ereignete. In Folge kam es zu erheblichen Staus auf der Autobahn sowie auf den Umleitungsstrecken.

Der PKW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der LKW hingegen konnte seine Fahrt nach der Unfallaufnahme fortsetzen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei ermittelt die genaue Unfallursache.

Von MAZonline