Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Wo der Alte Fritz zu neuem Leben erwacht
Lokales Potsdam-Mittelmark Wo der Alte Fritz zu neuem Leben erwacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:30 28.03.2018
Im Erdgeschoss des Forstmuseums Görzke ist dieser Tage die Ausstellung aufgebaut worden, die Fotos des Alten Fritz auf Reisen zeigt. Quelle: Privat
Anzeige
Görzke

Vier Jahre lang hat Hans-Jürgen Krauss aus Görzke den Alten Fritz gedoubelt, hatte sich extra für die Auftritte eine originalgetreue Uniform auf den Leib schneidern lassen.

Was er bei seinen zahlreichen Auftritten als Preußenkönig so alles erlebt hat, wird jetzt noch einmal in einer Ausstellung gezeigt. Sie ist dieser Tage bereits im Erdgeschoss des Görzker Forstmuseums aufgebaut worden und wird am Sonnabend eröffnet.

Anzeige

Entstanden ist die Idee auf Wunsch des Bürgermeisters, unterstützt wird sie vom Förderverein des Dorfes. Gezeigt werden zwei große Tafeln – auf einer sind Fotos der fast 50 Auftritte des Alten Fritz zu sehen und eine andere zeigt eine Übersicht der vielen über die Jahre gedruckten Zeitungsartikel.

Auch eine große alte Landkarte wird zu sehen sein. Über allem thront der Spruch „Das Handwerk ist das erste aller Künste“ als Hommage an die Töpfer – deren Markt ebenfalls am Sonnabend eröffnet wird.

Ein besonderer Clou der Preußenkönig-Ausstellung ist ein Kulissenbild von Friedrich II. mit ausgespartem Guckloch statt seines Gesichts. So können sich alle fotobegeisterten Besucher als Alter Fritz ablichten lassen.

Natürlich lässt es sich auch Hans-Jürgen Krauss nicht nehmen, an der Eröffnung teilzunehmen. Ab 11 Uhr wird er einmal mehr in die Rolle des Königs schlüpfen und die Gäste unterhalten.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Sonnabend gegen 10 Uhr auf dem Handwerkerhof in Görzke statt und wird in den kommenden Wochen weiter zu sehen sein.

Von Josephine Mühln