Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Autos sollen aus dem Zentrum raus
Lokales Potsdam-Mittelmark Autos sollen aus dem Zentrum raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 03.04.2013
Anzeige
BAD BELZIG

„Wir möchten den Durchgangsverkehr in der Stadt reduzieren, den Zielverkehr aber weiter zulassen“, erklärte Hänig gestern in einem MAZ-Gespräch. Dazu solle es demnächst eine Einwohnerversammlung geben, kündigte er an. Hänig ist auch stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung. In letzterer leitet er den Finanzausschuss.

Das Konzept der SPD ist einfach: Angelehnt an ihren nicht realisierten Vorschlag vom November vorigen Jahres möchten die Genossen das Abbiegen aus der Niemegker Straße in die Straße der Einheit verbieten. Aus der Thälmannstraße soll künftig die Weiterfahrt in die Niemegker Straße untersagt sein. Zudem sollen Poller auf der Wiesenburger Brücke die Einfahrt ins Zentrum verhindern.

Anzeige

Die Mitarbeit eines Moderators ist geplant. „Er soll unser Konzept, die Meinungen der Einwohner sowie die bisherigen Verkehrskonzepte gegeneinander abwägen und Vor- und Nachteile herausarbeiten“, erklärte Hendrik Hänig. Rund 10 000 Euro sollen dafür im Haushalt zur Verfügung stehen.

Die kreiseigene Verkehrsgesellschaft Belzig (VGB) ist am Vorhaben beteiligt. „Die Zielstellung ist grundsätzlich okay, und die tragen wir auch mit“, sagte VGB-Chef Hans-Jürgen Hennig gestern auf MAZ-Anfrage. Die neu getaktete Stadtlinie 590 trage bereits zur Entlastung bei. „Sie wird von den Fahrgästen gut angenommen“, so Hennig. (Von Hermann M. Schröder)

Potsdam-Mittelmark Diskussion mit Minister Günter Baaske (SPD) - Ringen um Nachwuchs
03.04.2013
Potsdam-Mittelmark Zentraler Markttag der „Offenen Höfe“ aus der Nuthe-Nieplitz-Region - Kostproben inklusive
03.04.2013
Potsdam-Mittelmark SPD-Ortsverein Bad Belzig veranstaltet Themenabend zur Inklusion - Eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe
03.04.2013