Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Mit einem Neubau ins nächste Jahrhundert
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Mit einem Neubau ins nächste Jahrhundert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 12.05.2019
In der Albert-Baur-Halle Bad Belzig ist das 100-jährige Bestehen der Wohnungsbaugenossenschaft gefeiert worden. Quelle: René Gaffron
Bad Belzig

Die Wohnungsbaugenossenschaft 1919 Bad Belzig setzt für die Zukunft auf Wachstum. Sie wird sich in der Kur- und Kreisstadt deshalb einer neuen Herausforderung stellen. In der Sandberger Straße hat sie ein Grundstück erworben und will dort mit dem Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses einen Lückenschluss in der historischen Altstadt schaffen.

„In dem Gebäude werden sieben Wohnungen entstehen und der Sitz der Verwaltung.“ Das hat Geschäftsführer Steffen Tschiersch am Rande der 100-Jahr-Feierlichkeiten am Wochenende angekündigt.

Impressionen von den Feierlichkeiten in der Albert-Baur-Halle

Bislang hat die Unternehmensspitze in einer Dachwohnung an der Karl-Marx-Straße ihr Domizil. Sie vertraut den positiven Prognosen für die Entwicklung des Wohnstandortes Bad Belzig, der in absehbarer Zeit im Halbstundentakt vom Regionalexpress 7 bedient wird.

Mehr als 220 Mitglieder

Verweisen kann die Genossenschaft ihrerseits auf nunmehr 100 Jahre Erfahrung. Dieses Jubiläum ist am Sonnabend in der Albert-Baur-Halle mit einem bunten Unterhaltungsprogramm gefeiert worden. Eingeladen waren nicht nur die mehr als 220 Mitglieder und Mieter, sondern auch zahlreiche Vertragspartner und Dienstleister. Der Wert der bewährten Geschäftsbeziehnungen wurde gleich mehrfach betont.

Wolfgang Schönfelder vom Gesamtverband der Wohnungswirtschaft Berlin-Brandenburg sowie die Bürgermeister von Bad Belzig, Roland Leisegang (parteilos), und Marco Beckendorf (Die Linke) aus der Gemeinde Wiesenburg/Mark gehörten zu den prominenten Gratulanten.

Bauverein legte Grundstein

Der Bauverein zu Belzig war vor 100 Jahren gegründet worden. Er nahm eine Gesetzesinitiative auf, die nach dem Ende des Ersten Weltkrieges den gemeinnützigen Wohnungsbau fördern sollte. Als Gemeinnützige Wohnungsgenossenschaft (GWG) hat sich der älteste gewerbliche Vermieter in der Kreisstadt etabliert – darf jedoch den Begriff von Amts wegen nicht mehr im Namen führen. Neben den Quartieren in Bad Belzig hat die Genossenschaft in den 90er-Jahren einen großen Teil des kommunalen Wohnungsbestandes in Wiesenburg am Stadion und auf dem Holzhof übernommen.

Auszeichnungen vorgenommen

Selbst dort gibt es derzeit keinen Leerstand zu verzeichnen, wie Steffen Tschiersch bestätigt hat. Indes wurde Aufsichtsratsmitglied Werner Senst in den Ruhestand verabschiedet. Er fungierte quasi als „Statthalter“ in der sogenannten Hasenheide. Zudem ist Hubert Walkewitz nochmals gedankt worden für 22 Jahre ehrenamtliches Engagement als Vorsitzender der Genossenschaft. Sein Nachfolger, Hartmut Ernicke, zeichnete darüber hinaus langjährige Mieter aus. Darunter Ursula Schulz, die seit 75 Jahren in der Goethestraße zu Hause ist.

Zuletzt hatte sich die Wohnungsbaugenossenschaft 1919 innovativ mit den Stadtwerken Bad Belzig verbündet. Gemeinsam wurden autarke Strom- und Wärmekreisläufe für mehrere Mehrfamilienhäuser in beiden Orten geschaffen. 2017 haben beide Unternehmen dafür den Energieeffizienzpreis des Landes Brandenburg erhalten. 

Von René Gaffron

Großer Zusammenhalt und eine starke Kameradschaft zeichnen die Dippmannsdorfer Feuerwehr aus. Ab sofort steht Philipp Rettig als Ortswehrführer an der Spitze der Truppe. Er weiß, welche Herausforderungen ihn erwarten.

13.05.2019

An einem zunächst noch provisorischen Standort in Brück sollen ab Sommer 2020 die ersten Schüler der neuen Freien Oberschule Fläming unterrichtet werden. Die Vision kostet Geld und Einsatz – und ist aus mehreren Gründen ehrgeizig.

12.05.2019

Der Schießstand in Bad Belzig wurde komplett umgebaut, um neue Disziplinen anzubieten. Das bedeutet aber auch mehr Lärm. Ist das Lärmproblem, gegen das sich eine Bürgerinitiative bildetet, nun behoben?

10.05.2019