Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Familiäres Flair prägt den Altstadtsommer
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Familiäres Flair prägt den Altstadtsommer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 25.08.2019
Jubel, Trubel, Heiterkeit beim Festumzug, auf den Höfen und an den Bühnen – hier in der Kinder- und Jugendstraße an der Marienkirche. Quelle: René Gaffron
Bad Belzig

Vor allem familiäres Flair herrschte beim Altstadtsommer am vergangenen Wochenende im Zentrum von Bad Belzig. Das dreitägige Fest zum Abschluss der Burgfestwoche, das seine 21. Auflage erlebt hat, ist ohnehin nicht als Ramba-Zamba-Party bekannt. Was wiederum nicht heißt, dass nicht bis in die Morgenstunden gefeiert wird. Gerade wenn das Wetter so herrlich mitspielt wie diesmal.

Drei tolle Tage den Sommer

Alles ging gesittet und unfallfrei über die Bühne, lautet die erste Zwischenbilanz. Tagsüber zwei Dutzend und abends nur etwas weniger Spielorte boten kulturell und kulinarisch für jeden Geschmack etwas. Besonders auffällig die große Vielfalt an Offerten, mit denen der Nachwuchs unterhalten wurde.

Viele Angebote für Kinder

Von den Fahrgeschäften an der Eisdiele über den Familienhof „Demokratie leben“ bis zur Kinder- und Jugendstraße an der Marienkirche reichte das Spektrum.

„Wir wurden haben eine ganze Reihe von Partnern gefunden“, berichtet Jan Schneider vom Christlichen Verein junger Menschen (CVJM), der in der Kur- und Kreisstadt für die Jugendarbeit verantwortlich zeichnet. Mit Diakonie, Ballsportlern und anderen wurden große Hüpflandschaft und traditionelle Spiele wie Eierlauf und Fische angeln betrieben. Nicht zuletzt hatte der Verein im Jakob-Wächtler-Haus einen Still- und Wickelraum eingerichtet.

Familien-Hof erstmals

Über „stetig neue aktive Gäste“ freute sich auch Florian Görner. Er war als Koordinator des Familienhofes erstmals auf der Seite der Organisatoren. „Zum einen ist es schön, dass Bad Belzig so ein buntes Bild abgibt statt bequem eine bespielte Partymeile zu sein“, schätzt der gebürtige Eberswalder ein. „Zum anderen schlaucht es ganz schön“, spürte er den Einsatz. Ein Grund, warum David Hoffmann und seine Mitstreiter diesmal den Junge-Köpfe-Hof nicht am Start hatten. „Diesmal genieße ich das Fest mit meiner Familie“, erklärte der Unternehmer.

„Bei dem schönen Wetter ist die Hälfte schon gewonnen“, zeigte sich mithin Christian Kirchner zufrieden mit dem Verlauf. Erster Höhepunkt war der Festumzug vom Fläming-Bahnhof zur Festmeile.

Zukunft muss organisiert werden

Um so mehr regt der Vorsitzende des organisierenden Festvereins an, die Perspektive des Spektakels auszuloten. Seit zehn Jahren wird es in ehrenamtlicher Regie von Bad Belzigern für Bad Belziger gestemmt. „Wir müssen jetzt diejenigen finden, die in Zukunft die Verantwortung für dieses Aushängeschild der Kurstadt übernehmen können“, mahnt er.

Zum dessen Bild gehört alljährlich das Piratenschiff von Erik Büricke. Der aus Bad Belzig stammende Erlebnis-Gastronom lässt es sich Jahr für Jahr nicht nehmen, vor dem Rathaus mit Getränken an Bord zu ankern. So ist es alle Jahre als Treffpunkt mit Freunden etabliert –und für die Familie: Für Vater Gerhard un Mutter Hannelore allemal Anlass, sich in den Trubel zu begeben.

Von René Gaffron

Fünf Ensemble aus drei Ländern waren beim ersten Chorfestival in Bad Belzig dabei. Der erhoffte Besuch aus Dänemark kam nicht zustande. Dafür gab es ehrenwerten Ersatz.

25.08.2019

Mehr als 500 Teilnehmer wurden beim Lampionumzug in Bad Belzig gezählt. Damit ist nun der Altstadtsommer eröffnet. Drei Tage lang wird gefeiert.

23.08.2019

Günter Baaske (SPD) ist bei der Landtagswahl zwischen Beelitz und Bad Belzig favorisiert. Er zeigt sich bodenständig. Und hat für den Urnengang ein persönliches Ziel.

23.08.2019