Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Mehr Jugendliche auf Jobsuche
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Mehr Jugendliche auf Jobsuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 30.10.2019
Frank Liebig weiß, welche Unternehmen im Hohen Fläming wieder Ausbildungsstellen für denNachwuchs unterbreiten. Quelle: Thomas Wachs
Bad Belzig

Noch zeigt der Herbst seine angenehme Seite: Die Witterung wirkt offenbar positiv auf den Arbeitsmarkt im Oktober.

Demnach waren zum Ende des vergangenen Monats hierzulande 1222 Erwerbsfähige ohne feste Beschäftigung – 35 weniger als noch im September. Die Quote ist damit von 6,0 auf 5,9 Prozent gesunken. Vor Jahresfrist lag sie gar bei 6,7 Prozent. Das geht aus der am Mittwoch Vormittag veröffentlichten Statistik hervor. So liegt die Entwicklung in Bad Belzig und Umgebung im allgemeinen Trend des Landes Brandenburg, wo ebenfalls eine um 0,1 Punkte gefallene Arbeitslosenquote von exakt 5,4 Prozent zu verzeichnen ist.

Geschäft in den Herbstferien

Wie Uta Möbius berichtet, handelt es sich um saisonal übliche Entwicklungen. „Der frühe Zeitpunkt der Herbstferien hat sich positiv ausgewirkt“, bekräftigt die stellvertretende Leiterin der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle Bad Belzig. Das Geschäft sei im Hotel- und Gaststättenwesen noch mitgenommen worden. Außerdem hätten Bauhaupt- und -nebengewerbe, aber auch Garten und Landschaftsbau sowie Landwirtschaft noch Saison.

Uta Möbius ist stellvertretende Leiterin der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle Bad Belzig Quelle: René Gaffron

Im Vergleich zum Vorjahr sind 12,7 Prozent Arbeitslose weniger gelistet – während in Zossen beispielsweise sogar eine Zunahme des Bestandes um 1,7 Prozent zu verzeichnen ist.

Doch auch in Bad Belzig ist die Dynamik laut Uta Möbius nicht mehr ganz so groß wie zu Beginn des Jahres. Immerhin sind noch 355 Stellen offen. Beispielsweise besteht sowohl im Handel und im kaufmännischen Bereich großer Personalbedarf als auch im Querschnitt aller Gesundheitsberufe.

Nächstes Lehrjahr im Visier

Über dem Vorjahresniveau liegt die Zahl der arbeitslosen Unter-25-Jährigen. Derzeit sind es 126 junge Männer und Frauen _ 16 mehr als 2018. „Noch kein Grund zur Besorgnis“, wie Berufsberater Frank Liebig erklärt, „sondern ein normaler Prozess“. Einige hätten nun nach ein paar Wochen der Ausbildung festgestellt, dass es nicht ihr Metier ist. „Es gibt aber eine große Auswahl an Alternativen“, zeigt sich der Fachmann zuversichtlich. Außerdem könnte der Einstieg in andere Lehrberufe oder/und Unternehmen beispielsweise mit einer Einstiegsqualifizierung unterstützt werden.

Parallel beginnt bereits die Vorbereitung auf das neue Lehrjahr ab Sommer 2020. „Wir appellieren an die Geschäftsführer und Personalschefs, ihre Stellen jetzt zu melden“, sagt Frank Liebig. Bei den potenziellen Schulabgängern wird die gezielte Beratung verstärkt.

Agentur bildet selbst aus

Selbst hat die Behörde ebenfalls Offerten. So bildet die Agentur Potsdam sechs Verwaltungsfachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen aus, wie Uta Möbius berichtet. Des weiteren erhalten Arbeitsmarktmanager und Berufsberater nach Abschluss eines erfolgreichen Bachelorstudims eine Perspektive.

Von René Gaffron

Ein überwiegend musikalisches Programm ist Theodor Fontane gewidmet . Zwei aktuelle märkische Künstler wagen Vergleiche zu seiner Zeit. Zum Wochenausklang tritt das Duo in der Fläming-Bibliothek auf.

30.10.2019

Ein überwiegend musikalisches Programm ist Theodor Fontane gewidmet . Zwei aktuelle märkische Künstler wagen Vergleiche zu seiner Zeit. Zum Wochenausklang tritt das Duo in der Fläming-Bibliothek auf.

30.10.2019

Der Masterplan zur Entwicklung der Vewaltungsstandorte in Potsdam-Mittelmark wurde überarbeitet. In Bad Belzig braucht die Realisierung noch Geduld und Abstimmung. So herrscht dort Skepsis.

29.10.2019