Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Hitze lähmt den lokalen Arbeitsmarkt
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Hitze lähmt den lokalen Arbeitsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 31.07.2019
Marko Wilke ist Leiter der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle in Bad Belzig. Quelle: Josephine Mühln
Bad Belzig

Die lähmende Sommerhitze wirkt sich auch auf dem Arbeitsmarkt im Hohen Fläming aus. Zum Ende dieses Monats sind demnach hierzulande 1260 Erwerbsfähige ohne feste Beschäftigung – 22 mehr als noch im Juni. Die Quote ist damit von 6,0 auf 6,1 Prozent gestiegen.

Sie bewegt sich damit aber nach wie vor deutlich unter dem Vorjahresniveau (minus 10,7 Prozent). Das ist ein regionaler Rekordwert und wird aus der aktuellen Statistik der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle Bad Belzig deutlich. Die Zahlen sind am Mittwoch Vormittag bekannt gegeben worden. Sie liegen im allgemeinen Trend des Landes Brandenburg, wo die Quote von 5,6 auf 5,7 Prozent geklettert ist.

Betroffen von Automobilbaukrise

Im Raum Zossen liegt die Arbeitslosenquote indes über dem Wert von 2018. Dort hat das Mercedes-Lkw-Werk Ludwigsfelde die Trennung von 400 Leiharbeitern angekündigt. Einige Pendler aus dem Südwesten von Potsdam-Mittelmark sind freilich ebenfalls betroffen.

Auffällig ist in Bad Belzig und Umgebung am ehesten die Zunahme des Anteils der jugendlichen Arbeitslosen. Ihre Zahl beträgt jetzt 126 –exakt zehn Prozent. „Das ist jedoch nach dem Schuljahres- und Ausbildungsende sowie dem Auslaufen befristeter Verträge nicht ungewöhnlich, schätzt Marko Wilke ein. Der Leiter der der Geschäftsstelle rechnet mit Entspannung nach Beginn des Studien- und Ausbildungsjahres.

Viele offene Lehrstellen

Theoretisch zumindest zeichnen sich für den Nachwuchs zwischen Havel und Fläming beste Perspektiven ab. Von 573 seit Jahresbeginn gemeldeten Bewerbern konnten im Landkreis Potsdam-Mittelmark 347 mit einer Lehrstelle Versorgt werden. Für die noch unversorgten 226 Jugendlichen sind bei der Behörde noch 566 Angebote gelistet.

Indes wird beobachtet, dass ungeachtet des viel zitierten Fachkräftemangels die Ausbildungs- nicht automatisch in Arbeitsverhältnisse umgewandelt werden. „Auch der Stellen-Bestand ist etwas rückläufig, wenn auch nicht so drastisch wie anderswo in der Mark“, bestätigt Marko Wilke.

Von Rene Gaffron

In den Bildungsstätten in Bad Belzig und Umgebung wurden neue Datenleitungen verlegt. Die Infrastruktur für modernen Unterricht ist da. Nun gibt’s Geld für Ausstattung

31.07.2019

Egal ob kreative Werkstätten, Videoprojekte, Theaterworkshops oder gemeinsame Ausflüge – während der vergangenen Wochen herrschte vielerorts im Hohen Fläming regen Treiben. Einem vielfältigen Sommerferienprogramm sei Dank.

30.07.2019

Reisen mit dem Caravan ist modern. Bei einem Prüftermin in Bad Belzig geht es um die Sicherheit. Ein Automobilklub bietet seinen Service mit Rat und Tat vorerst kostenfrei an.

30.07.2019